Def Leppard: ‘Just Like 73’ kündigt ein neues Album ein

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Rahmen einer Episode von ‘Trunk Nation With Eddie Trunk’ auf SiriusXM sprach Def Leppard-Gitarrist Phil Collen über die neueste Single der Band ‘Just Like 73’ – und verriet, dass diese Teil eines kommenden Albums sein wird. Außerdem erklärt er die Entstehungsgeschichte des Songs.

Def Leppard planen neues Album

„Ich habe einen Song mit Dave Bassett komponiert, mit dem ich auch ‘Kick’ geschrieben habe. Ich wollte den Hintergrundgesang unbedingt nach Slade klingen lassen und somit eine Nähe zum Jahr ’72 oder ’73 zu schaffen. Joe hörte das Demo und meinte: ‚Warum können wir nicht beides haben?‘ Das taten wir. Joe fing an, ein paar Texte zu schreiben, […] und alle Verse und alle Bilder aus der Zeit von DIAMOND STAR HALOS (2022 – Anm.d.A.) landen in diesem Song“, sagte Collen.

„Wir waren eigentlich noch nicht fertig, der Rest der Band hatte noch nicht einmal das Demo gehört. Wir spielten es allen vor, und sie waren begeistert. Sie haben alle ihren Teil dazu beigetragen. Viv (Vivian Campbell, Gitarrist – Anm.d.A.) spielte Gitarre, Sav (Rick Savage, Bassist – Anm.d.A.) machte seine Bassspuren, Rick (Allen, Schlagzeuger – Anm.d.A.) steuerte seinen Teil bei, und dann hatten wir ein paar Vocals. Alle hatten mitgesungen. Und ehe man sich versah, kam das hier heraus. Wir sind also wirklich begeistert. Für meine Ohren klingt es tatsächlich besser als das Zeug auf DIAMOND STAR HALOS. Ich bin wirklich aufgeregt. Und es scheint, dass es auch allen wirklich gut gefällt.“

🛒  DIAMOND STAR HALOS auf Amazon.de bestellen!

Er fuhr fort: „Es ist definitiv der Keim für ein weiteres Album von Def Leppard. Ich meine, es war ein Überbleibsel des vorherigen Albums, aber es ist auch der Anfang eines neuen Albums. […] Joe und ich schreiben die ganze Zeit. Wir schicken uns gegenseitig Sachen.  […] Es ist wirklich aufregend. Und es ist eine tolle Sache. Es ist nie so, dass man denkt: ‚Wir müssen uns hinsetzen und ein Album schreiben.‘ Es ist eher so: ‚Wow, ich kann es kaum erwarten, es den Jungs vorzuspielen und zu sehen, wie die Reaktion ist.‘ Und wir treiben das Ganze immer weiter voran.“

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Disturbed: Dan Donegan hat 1.000 neue Riffs auf dem Handy

Disturbed haben ihr aktuelles Opus DIVISIVE im November 2022 veröffentlicht. Insofern kann man den Band-Mitgliedern durchaus die Frage danach stellen, wie weit der Fortschritt in Sachen Songwriting für das neue, mittlerweile neunte Studioalbum der Nu-Metaller schon gediehen ist. Sicherheitsnetz Laut Gitarrist Dan Donegan haben Disturbed zurzeit andere Sachen im Kopf. Doch das soll nicht bedeuten, dass der Musiker nicht ein paar Asse im Ärmel hätte -- nur zur Sicherheit, versteht sich. Im Interview bei US-Radiosender 99.7 The Blitz sollte der 55-Jährige dazu Stellung nehmen, ob die Band bereits mit den Arbeiten am DIVISIVE-Nachfolger begonnen hat. "Wenn wir hier unterwegs sind,…
Weiterlesen
Zur Startseite