Assistent von Lars Ulrich spricht über nächstes Metallica Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Was Steven Wiig zu sagen hat, klingt extrem viel versprechend: Das Material habe viele schnelle und harte Passagen, aber auch langsame Parts und Momente, die an ‘Sanitarium’ oder ‘One’ erinnern.

„Es ist genau, was Produzent Rick Rubin sagt: ‚Habt keine Angst davor das zu machen, was ihr am besten könnt. Versucht nicht, das Rad zu erfinden, sondern macht einfach ein verdammt gutes Metallica-Album’,“ kommentiert Steven Wiig.

Weiterhin berichtet er, dass Sänger James Hetfield alle Texte momentan alleine verfasst, also nicht an dem Stil anknüpft, der mit ST. ANGER (2003) gepflegt wurde. Auf diesem Album hatte die ganze Band an den Lyrics gearbeitet.

Rick Rubin wollte, dass James in sich geht und Texte schreibt, die von seinem Herzen kommen. James hat bisher bewiesen, dass er sehr tiefgründige Sachen schreiben kann, wenn er in sich geht.“

In einem früheren Interview hatte Lars Ulrich selber schon gesagt, dass die neuen Songs abwechslungsreicher werden sollen, als die letzten Metallica-Alben. Also mehr an den 80ern orientiert, als an ST. ANGER oder LOAD (1996).

Weitere Metallica-Artikel:
+ Rekordverdächtige Song-Downloads beim Spiel Rock Band
+ [Update] Metallica-Tour in Europa / Album verschoben?
+ Metallica weisen Pop-Bands in die Schranken

(Foto: Getty Images)

teilen
twittern
mailen
teilen
Diesen Metallica-Song würden Motionless In White gern covern

Motionless In White haben 2012 schon einmal einen Metallica-Track neuinterpretiert. Und zwar coverten Chris "Motionless" Cerulli und Co. mit ‘My Friend Of Misery’ einen Klassiker vom Schwarzen Album. Der Frontmann gab nun im "Radioactive with MikeZ"-Podcast zu Protokoll, welchen anderen Track der "Four Horsemen" er sich vornehmen würde, sollte sich die Gelegenheit bieten. Maximal wütend "Ich würde auf jeden Fall mein absolutes Lieblingslied von Metallica covern", freut sich Cerulli. "Das ist ‘The Shortest Straw’ von ... AND JUSTICE FOR ALL. Meiner Meinung nach ist das einer wütenderen, wenn nicht der wütendste Metallica-Song. Für mich ist es auch ihre dunkelste, härteste,…
Weiterlesen
Zur Startseite