Avenged Sevenfold Drummer gestorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Schon seit längerer Zeit wurde es still um die US-Rocker von Avenged Sevenfold. Doch auf diese Art von Nachricht hätte man nur zu gerne verzichtet. Schlagzeuger The Rev, der mit bürgerlichem Namen James Owen Sullivan heißt, wurde gestern tot in seinem Haus aufgefunden.

Ein Sprecher der Huntington Beach Police teilte den Medien mit, dass die Polizei gegen 1 Uhr mittags bei Sullivan eintraf, leider zu spät. Aktuell geht man davon aus, dass der Drummer einer natürlichen Todesursache erlag.

Neben ihren musikalischen Leistungen tauchten die Jungs auch immer wieder wegen möglichen Drogenexzessen in der US-Presse auf. Sullivan soll, so heißt es, gerne mit Kokain und anderen Drogen experimentiert haben.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Lieblingsalben von Korn-Gitarrist Brian Head Welch

Längst hat Brian „Head“ Welch das neue Korn-Album THE ­PARADIGM SHIFT eingespielt, doch acht Jahre lang galt er als verschollen. Der Gitarrist verriet METAL HAMMER, was ihn neben seiner zwischenzeitlichen Christwerdung musikalisch bewegte und warum Metallica sich nicht zum Autofahren eignen. Die Lieblingsalben von Brian „Head“ Welch findet ihr oben in der Galerie. --- Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.
Weiterlesen
Zur Startseite