Toggle menu

Metal Hammer

Search

Bon Jovi von Musiker Bart Steele angeklagt: er sei vergewaltigt worden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Wortwahl des Bostoner Musiker Bart Steele ist ungewöhnlich: „Ich wurde vergewaltigt.“ Dabei geht es eigentlich nur um Musik.

Bon Jovi wurde nämlich mit seinem Song ‘I Love This Town’ in den USA ziemlich erfolgreich, da er für die in Amerika riesigen Baseball-Spiele als Hymne gebraucht wurde.

Nun behauptet Bart Steele aber, es sei eigentlich sein Song ‘Man, I Really Love This Team’ gewesen, der ebenfalls als Baseball-Hymne geschrieben wurde, jetzt auch durch Baseball sehr erfolgreich sei – ohne aber, dass Bart Steele davon profitiere.

Ob es nun zu einer Verhandlung oder einer außergerichtlichen Einigung kommt, oder Bon Jovi die Angelegenheit einfach aussitzt, ist noch unbekannt.

Weitere Bon Jovi Artikel:
+ Florida: Bombendrohung gegen Bon Jovi
+ Bon Jovi Gitarrist Richie Sambora kriegt drei Jahre auf Bewährung

teilen
twittern
mailen
teilen
Amerikaner (Fred Hensley Sr.) schießt auf Sohn bei Gitarrenspiel

Der 79-jährige Fred Hensley Sr. hatte scheinbar genug vom unprofessionellen Gitarrenspiel seines Sohnes. Doch um der Sache ein Ende zu setzen, griff der US-Amerikaner zu drastischen Mitteln. Laut WKRC sagte er der Polizei, dass er mit einer .380 ACP-Kaliber-Pistole auf seinen Sohn geschossen habe, weil dieser eine Stunde lang mit seiner Gitarre vor sich hin gedudelt hatte und nicht aufhören wollte, zu spielen. Letztendlich habe er allerdings auf die Gitarre und nicht auf seinen Sohn gezielt. Fred Hensley Sr. schoss zwar auf die Gitarre, die Kugel durchdrang diese jedoch und traf den 50-jährigen Hensley Jr. in den Bauch. Daraufhin rappelte…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €