Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Crypta: Gitarristin Sonia Anubis steigt aus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die brasilianischen Death-Metallerinnen von Crypta haben einen personellen Abgang zu verzeichnen. So hat sich Gitarristin Sonia Anubis entschieden, künftig andere musikalische Wege zu gehen. Mit ihrer anderen Band Cobra Spell, die traditionellen Heavy Metal im Stile von Judas Priest, Dio und Iron Maiden spielen, hatte Anubis Anfang Februar erst ein neues Video veröffentlicht (siehe unten). „Schweren Herzens verkünden wir, dass Sonia bei Crypta aussteigt“, schreiben Bassistin und Frontfrau Fernanda Lira und Co. im offiziellen Statement (siehe unten).

In aller Freundschaft

„Es war ihre Entscheidung, und wir verstehen und respektieren sie. Also werden beide Seiten nun neuen und unterschiedlichen Wegen folgen. Wir sind alle traurig darüber, dass sie geht, aber gleichzeitig sehr dankbar für alle die fantastischen und wunderschönen Dinge, die wir bisher zusammen erschaffen haben. Sonia hatte vom Beginn der Band an bis jetzt eine einzigartige Bedeutung. Ihre Essenz und ihr Beitrag werden immer ein besonderer Teil von Crypta sein. Unsere Trennung war freundschaftlich und respektvoll. Wir werden in Verbindung bleiben und wünschen ihr definitiv nichts als das Beste für sie, ihre Band Cobra Spell und all ihre zukünftigen Vorhaben. Wir haben noch etwas Videomaterial mit Sonia aufgenommen.

Das werden wir bald als Erinnerung an der Vermächtnis, das wir zusammen erbaut haben, veröffentlichen. Wir bitten euch liebe Fans darum, diesen für uns alle sensiblen Augenblick zu respektieren und uns in den Kommentaren nur Liebe zu zeigen. Danke dir, Sonia! Unsere künftigen Aktivitäten und Pläne mit Crypta sind hiervon nicht betroffen. Alle Konzerte und terminlichen Verpflichtungen werden wie angekündigt stattfinden. Bald gibt es mehr Infos!“ Mit „mehr Infos“ meint die Formation sicherlich, wer die Gitarristin ersetzen wird. Bassistin Fernanda Lira und Luana Dametto hatten ihre vorherige Gruppe Nervosa verlassen, um Crypta zu gründen. Sonia Anubis spielte zuvor bei den Burning Witches.

🛒  ECHOES OF THE SOUL VON CRYPTA JETZT BEI AMAZON ORDERN!

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Morbid Angel: 35 Jahre ALTARS OF MADNESS

In den späten Achtzigern und frühen Neunzigern war Florida ein brodelnder Vulkan inmitten der aufstrebenden Death Metal-Szene. Eine der Perlen dieser Ära war zweifellos ALTARS OF MADNESS von Morbid Angel. Und selbst nach 35 Jahren behält das Werk seine dunkle Anziehungskraft und beeindruckt mit brillantem Songwriting sowie fantastischer musikalischer Raffinesse. Zweiter Versuch für Morbid Angel Interessanterweise markiert ALTERS OF MADNESS nicht den Anfang von Morbid Angel. Ihr erstes Werk, ABOMINATIONS OF DESOLATION, wurde bereits 1986 mit einer anderen Besetzung aufgenommen, angeführt von Sänger und Schlagzeuger Mike Browning. Später übernahmen David Vincent und Pete Sandoval das Ruder. Die Formation war jedoch…
Weiterlesen
Zur Startseite