Darkthrone-Boss Fenriz fand IN THE NIGHTSIDE ECLIPSE von Emperor nur lahm

von
teilen
twittern
mailen
teilen

DARK THRONES AND BLACK FLAGS wird, wie seit längerem angedacht, der Titel des neuen Darkthrone-Albums sein. Es kommt im Oktober auf den Markt und ist der Nachfolger zu F.O.A.D..

Wie schon jenes Album, wird auch DARK THRONES AND BLACK FLAGS vor alten Thrash-Einflüssen nur so strotzen – was nicht verwundert, bei der Liebe zum Thrash, die Chef Fenriz schon seit Ewigkeiten pflegt.

“Als ich das erste Mal IN THE NIGHTSIDE ECLIPSE von Emperor hörte, wollte ich nur, dass das wieder ausgemacht wird. Alle waren erstaunt, dass ich das nicht mochte. Da merkte ich, dass etwas Neues entstand, zog mich zurück und hörte weiter Thrash.”

Die Szene, an die sich Fenriz hier erinnert, ist rund 15 Jahre her. Genau diesem altmodischen Ansatz werden Darkthrone erwartungsgemäß wohl auch mit dem neuen Album folgen: eigensinnig, rau, thrashig.

Weitere Darkthrone-Artikel:
+ Darkthrone FROSTLAND TAPES Review
+ Darkthrone geben Details zur FROSTLAND TAPES 3-fach Box aus
+ Das nächste Darkthrone Album hat einen Titel

teilen
twittern
mailen
teilen
Skid Row-Sänger Erik Grönwall verleiht der Band neue Energie

Seit Januar 2022 amtiert Erik Grönwall als Skid Row-Frontmann. Dabei ersetzt der 35-Jährige den ehemaligen Sänger ZP Theart, der zuvor sieben Jahre lang das Zepter geschwungen hat. Der Druck, seinem Vorgänger gerecht zu werden, ist bekanntlich groß, allerdings bewährte sich Grönwalls Talent bereits beim ersten gemeinsamen Auftritt mit Skid Row im März 2022 als Supportact der Scorpions. Während ihres neun Songs umfassenden Sets präsentierten Skid Row unter anderem die Single ‘The Gang’s All Here’ – Titel-Track des aktuellen Albums der Gruppe. Revitalisiert Während eines Interviews sprach Bassist Rachel Bolan über Grönwalls Einstieg bei Skid Row. Dabei betonte er mehrfach, der…
Weiterlesen
Zur Startseite