Toggle menu

Metal Hammer

Search

Das Editorial im November: Gemeinsame Abenteuer

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Liebe Headbanger,

ich schreibe diese Zeilen, kurz nachdem ich von einer traurigen Reise zurückgekehrt bin. Stunden voller Dunkelheit begleiteten mich, und ‘Night Prowler’ von AC/DC und Metallicas ‘Nothing Else Matters’ bildeten den Soundtrack bei diesem schweren Gang über die knirschenden Friedhofswege: Die METAL HAMMER-Mannschaft musste Abschied von Manuel Liebler nehmen. Unser geschätzter Autor und freier Mitarbeiter ging am 24. September für immer von uns. Viel zu jung, viel zu schnell, viel zu unerwartet. Zwölf Jahre hat Manuel für METAL HAMMER geschrieben und jeder, der ihn bei seinen zahlreichen Einsätzen (vor allem bei Festivals) erlebt hat, weiß, wie sehr er uns fehlen wird: Manu sprudelte vor Lebensfreude, war immer am Feiern und voller Begeisterung für Heavy Metal. Einfach ein Mensch, mit dem man gerne zusammen ist. Mir fehlen die Worte, welch ein schmerzhafter Verlust. Lest bitte die liebevollen Zeilen, die Katrin Riedl auf Seite 8 verfasst hat.

Licht und Schatten liegen bekanntlich sehr nah beieinander, und so möchte ich auch über die vorliegende Ausgabe sprechen. Ihr fragt euch bestimmt: Was zur Hölle hat ein Kelly auf dem METAL HAMMER-Titel verloren? Seid ihr des Wahnsinns fette Beute? Ein Kelly aus der Kelly Family, die uns den Jahrhundertbrechreiz in Form des Songs ‘An Angel’ beschert haben? Bevor ihr das Heft jetzt als Klopapier verwendet oder das Abo kündigt, darf ich erklären, was es damit auf sich hat: Der 44-Jährige Joey Kelly ist eng mit Till Lindemann von Rammstein befreundet – zusammen sind die beiden drei Wochen lang über den Yukon gepaddelt und bringen nun einen Bildband zu dieser abenteuerlichen Reise heraus. METAL HAMMER bekam eines der seltenen Sechs-Augen-Interviews und wollte wissen, wie Till und Joey Freunde wurden, welche Gefahren in der Wildnis Kanadas lauern und wie sie diese Reise verändert hat. Ganz nebenbei erfuhren wir, warum die Kelly Family einen Wacken-Auftritt absagte – aber lest mehr ab Seite 16.

Ein weiteres Buch aus dem Rammstein-Lager erscheint von Keyboarder Christian „Flake“ Lorenz, der mit ‘Heute hat die Welt Geburtstag’ bereits sein zweites schriftstellerisches Werk veröffentlicht. Lest das Gesprächsprotokoll ab Seite 22.

Eine Unterhaltung bot sich ebenfalls mit Metallica an, denn die Thrash-Götter gastierten Mitte September in Köln. Matthias Weckmann setzte sich bei dieser Gelegenheit mit einem blendend aufgelegten Kirk Hammett zusammen und befragte den Gitarristen über Donald Trump, die Lehren aus seinem Handy-Verlust vor den Aufnahmen zu HARDWIRED… TO SELF-DESTRUCT sowie seinen Lieblings-Song von Metallica. Das Quartett gewann im Übrigen eine Auszeichnung bei den diesjährigen METAL HAMMER AWARDS: Die wegen ihrer Live-Aktivitäten verhinderten Hammett, Hetfield, Ulrich und Trujillo wurden als „Beste Internationale Band“ geehrt und bedankten sich per Videobotschaft. Dessen ungeachtet gaben sich die Metal-Größen am 15. September die Klinke in die Hand – wer alles über den Schwarzen Teppich stolzierte, wer welchen Preis entgegennahm und wie In Extremo das Kesselhaus zum Kochen brachten, lest ihr ab Seite 24. Stählerner Dank geht an dieser Stelle an die zahlreichen Besucher unserer Award-Show! Ohne euch würde der ganzen Veranstaltung Stimmung und Glamour fehlen. Mit euch war es:

Maximum Metal!

Thorsten Zahn

Die METAL HAMMER November-Ausgabe 2017: Till Lindemann, Metallica, Trivium, Samael u.v.a.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen