Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn
Artist

In Extremo

teilen
twittern
mailen
teilen

In Extremo entstanden als Fusion mittelalterlicher und klassischer Rock-Projekte. Die Mischung von Rock- und Mittelalter-Musik machten sie zusammen mit Subway To Sally zur Gallionsfigur des Musikstils Mittelalter-Rock. Mit den Alben SAENGERKIEG und STERNENEISEN erzielten In Extremo ihre bis dahin größten kommerziellen Erfolge im deutschsprachigen Raum, beide Alben belegten Platz Eins der Album-Charts. In Extremo konnten diverse Gastauftritte befreundeter Musiker einbringen, zum Beispiel Thomas D. (Die Fantastischen Vier), Marta Jandová (Die Happy) oder Der Graf (Unheilig).

Geburtsstunde

Erste Bekanntheit erreichten In Extremo durch ihre Präsenz auf Mittelaltermärkten. 1995 taufte Michael Robert Rhein, alias „Das Letzte Einhorn“, das Projekt „In Extremo“. Das Debüt-Album IN EXTREMO GOLD (1997) sowie die Single ‘Der Galgen’ wurde zunächst auf Mittelaltermärkten vertrieben, da die Band anfangs noch getrennt als Rock-und Mittelalterband auftrat. Erst 1997 spielten sie ihr erstes gemeinsames Konzert. Es markiert die Geburt von In Extremo als Mittelalter-Rock-Band.

Schon bald waren ihre Konzerte vom gesteigerten Pyro-Technik-Einsatz geprägt. Beim zweijährigen Band-Jubiläum erlitt Michael Robert Rhein („Das Letzte Einhorn“) schwere Verbrennungen bei einem Konzert in Mannheim, auf Pyrotechnik und riskante Feuer-Performances wurde nach erfolgreicher Behandlung trotzdem nicht verzichtet.

In Extremos Pyroshow beim M'era Luna 2018.
In Extremos Pyroshow beim M’era Luna 2018.

Mit dem Album SÜNDER OHNE ZÜGEL veröffentlichten In Extremo 2001 ihr erstes Top-Ten-Album, doch erst mit SIEBEN (2003) gelangen In Extremo der kommerzielle Durchbruch. Die CD eroberte neben Deutschland und Österreich auch die Schweiz und die Single-Auskopplungen ‘Küss Mich’ und ‘Erdbeermund’ schafften es ins deutsche Musikfernsehen. Die folgende Tour wurde die bis dahin erfolgreichste von In Extremo, konnte aber schon 2005 mit der Tour zu MEIN RASEND HERZ getoppt werden. In Extremo machten ihren Sound 2008 rockiger, das zugehörige Album SAENGERKRIEG stieg sofort auf Platz Eins der deutschen Charts.

Tonnenschwere Tanker statt Mittelalterplätze

Ihr 15-jähriges Bühnenjubiläum wurde 2010 gefeiert und unter anderem durch Bands wie Oomph, Pothead und Fiddler’s Green, sowie Gastauftritte von Joey Kelly und Götz Alsmann unterstützt. Das folgende Album STERNENEISEN ging 2011 direkt auf Platz Eins der Charts. Auch zu diesem Album gingen die Genrepioniere auf eine zweiteilige Tournee, auf deren Ende das Live-Album STERNENEISEN LIVE folgt. Nachempfundenen Mittelalterplätzen hat die Band mittlerweile den Rücken gekehrt, In Extremo bespielen die großen Bühnen Europas – und als Teil des „70000 Tons of Metal“-Line-ups 2012 tonnenschwere Kreuzer der Karibik. Im selben Jahr wird der Band eine goldene Schallplatte für ihr Album STERNENEISEN verliehen.

Zwar nicht auf dem „70000 Tons of Metal“- Festival, dafür auf der „Full Metal Cruise“ verkündeten die Mittelalter-Rocker, dass sie an einem neuen Album arbeiteten. Das war im Mai 2013, wenig später folgte besagtes Werk. Im Rahmen ihrer neuen Veröffentlichung KUNSTRAUB gingen In Extremo auf eine zweiteilige Tour, die die Band auch erstmalig für sechs Shows nach Russland führte. Zwei geplante Konzerte in der Ukraine sagte das Bandmanagement aufgrund der politischen Lage wieder ab. Auf KUNSTRAUB beweisen In Extremo übrigens einmal mehr, dass sie trotz alter Gewänder mehr als wandlungsfähig sind. Mehr denn je verschmelzen sie moderne Rocksounds mit deutschen, eigens komponierten Texten.

In Extremo in Hamburg, 2019.
In Extremo in Hamburg, 2019.

Geburtstag auf der Loreley und neues Album

Die Freilichtbühne der Loreley – seit 1976 Schauplatz für zahlreiche Rock- und Pop-Shows musikalischer Größen und Querköpfe, darunter unter anderen Genesis, Bob Dylan und The Police – diente In Extremo im Jahr 2015 ihrer Geburtstagsfeier zum 20-jährigen Jubiläum. Das Festival trug den Namen „20 Wahre Jahre“. Unter dieser Flagge traten einige bekannte Gäste auf; darunter ihre Mittelalter-Rock-Vettern Schandmaul, Folk-Rocker Fiddler’s Green als auch die Folk-Metaller Eluveitie. Mit dem Festival fand die Zelebration des langjährigen Bestehens noch kein Ende: In Extremo veröffentlichten ein Boxset, das den Titel „20 Wahre Jahre 1995–2015“ trägt und alle bis dato erschienen Studioalben, einige Raritäten, darüber hinaus ein Buch sowie Kunstdruck enthält.

Am 24. Juni 2016 folgte das nächste Studioalbum, das ebenfalls für kurze Zeit den ersten Platz der deutschen Charts belegte: QUID PRO QUO. Ende 2019 kündigten In Extremo ihr nächstes Album an; auf die Ankündigung folgte am 30. Januar 2020 die erste Auskopplung ‘Troja’. Das neue Album KOMPASS ZUR SONNE wird für den 27. März 2020 erwartet.

B.Treimer
BIRGER TREIMER

Die nächsten Konzerte von In Extremo:

Alle Konzerte von In Extremo
teilen
twittern
mailen
teilen
Diskografie
METAL HAMMER präsentiert: In Extremo

In Extremo waren diesen Sommer zum zwölften Mal auf großer Burgentour und planen auch schon wieder neue Shows. Die Mittelalter-Rocker haben nämlich fürs Frühjahr 2020 eine Deutschlandtournee angekündigt. Im April und Mai spielt die Band insgesamt zehn Shows (plus eine in Wien). https://www.youtube.com/watch?v=kcHIwJi0CwM Stattfinden wird das Ganze im Rahmen eines neuen Studioalbums, welches sich derzeit noch in der Mache befindet und ein Nachfolger zur 2016 erschienenen Platte QUID PRO QUO sein wird. Eine Veröffentlichung ist ebenfalls fürs Frühjahr 2020 angesetzt. METAL HAMMER präsentiert: In Extremo 16.04. Dresden, Alter Schlachthof 17.04. München, Zenith 18.04. A-Wien, Gasometer 23.04. Hannover, Swiss Life Hall…
Weiterlesen
Zur Startseite