Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Der Chef erklärt die Dezember-Ausgabe 2011

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Hier das Editorial unseres Chefredakteurs Christof Leim:

„Hallo Rocker! Riffer! Headbanger!

Bei Nightwish sind die Dinge gerne mal etwas größer: Anfangs war es zunächst nur die Aufgabe, klassischen Operngesang mit Metal zu kombinieren, später dann waren es Hallen und Charterfolge, vor vier Jahren der Druck, mit einer neuen Sängerin das Niveau zu halten. Das haben die Finnen bekanntermaßen geschafft und nach umfangreicher Weltbereisung nun das zweite Werk mit Anette Olzon erschaffen. Doch IMAGINAERUM soll nicht nur ein Album sein, sondern es wird – natürlich – größer: Ein Video zu jedem Song wünschte sich Kreativkopf Tuomas Holopainen, mittlerweile wurde ein ganzer Film daraus. Zudem reicht die traditionelle Rockband-Besetzung für seine Musik nicht mehr aus: Arrangeur, Dudelsackspieler und ein Orchester werden benötigt. All das hat Nightwish-Experte Gunnar Sauermann beobachtet, er sprach für uns mit allen Beteiligten und zeichnet das Bild einer großen Vision und eines Albums, auf dem Nightwish ihre klangliche Palette noch erweitert haben. Lassen wir uns am 2.12. überraschen. Bis dahin viel Spaß mit der ausführlichen Titelgeschichte!

Groß melodisch geht es in den Bereichen der Metal-Welt nicht gerade zu, die derzeit jede Menge Fans in die Hallen ziehen. Die Rede ist von dem neuen harten Stoff: von Metalcore, Deathcore und abgefahreneren Spielweisen. Anlässlich der größten Tour aus diesem Genre mit Suicide Silence, Emmure, Deez Nuts und anderen Breakdown-Experten haben wir ein 36-seitiges Special zu dieser Szene zusammengestellt, das dieser Ausgabe beiliegt. Dazu gehört eine CD im Jewelcase mit raren Schätzchen und dicken Hits, in deren Booklet sich noch ein 5-Euro-Merchgutschein von Impericon findet.

Trotz des Extrahefts und der CD verzichten wir jedoch nicht auf Poster. Im Gegenteil, diesen Monat gibt es gleich vier! Dazu gehört eines von Annihilator, weil das immer wieder auf euren Wunschlisten auftauchte, und eines von Ghost. Auch Brüllcore-Anhänger und Fellhosen-Freunde kommen mit den Postern von Suicide Silence beziehungsweise Turisas auf ihre Kosten. Soll ja bei allen schön aussehen daheim!

Ansonsten gibt’s diesen Monat wieder den Rundumschlag aus dem Universum der harten Musik: The Devil’s Blood sorgen für Furore, aber auch für Kopfschütteln angesichts des „spirituellen Überbaus“, der nicht allen gefällt. An der Qualität der Musik ändert das nix, THE THOUSANDFOLD EPICENTRE gewinnt souverän und nicht unerwartet den Soundcheck. As I Lay Dying berichten von den ersten zehn Jahren ihrer Karriere, Dave Mustaine lässt keinen Aberglauben zu, nur weil das neue Megadeth-Album TH1RT3EN heißt, und Primordial begehen ihren 20. Geburtstag mit einer großen Show in ihrer Heimatstadt Dublin. All das und mehr im neuen METAL HAMMER!

Let the slams begin – ob mit Metalwish oder Nightcore!“

Die Tracklist der erwähnten Beilagen-CD ist:

Bring Me The Horizon – Anthem
Parkway Drive – Sleepwalker
Suicide Silence – Revival Of Life
Heaven Shall Burn – Whatever That Hurts
As I Lay Dying – Paralyzed
Whitechapel – Section 8
All Shall Perish – There Is Nothing Left
Carnifex – A Grave To Blame
Adept – At World‘S End
Like Moths To Flames – Gnf
Callejon – Sommer, Liebe, Kokain

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 6,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 12/11“ an einzelheft@metal-hammer.de schicken.

Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica spielen US-Hymne beim NBA-Finale

Dass die Herren von Metallica durchaus sportbegeistert sind, haben die Bandmitglieder schon das eine oder andere mal gezeigt, so zum Beispiel bim Baseball-Spiel Giants gegen Yankees vor einigen Wochen. Nun gaben die beiden Gitarristen James Hetfield und Kirk Hammett erneut ein einen Hörgenuss vor Sportpublikum. Dabei spielten die Metallica-Mitglieder die Nationalhymne zum NBA Finale, bei dem die Golden State Warriors gegen die Toronto Raptors antraten. Das Finale fand in der Oracle Arena in Oakland, Kalifornien statt. Die kanadische Nationalhymne wurde vor dem Spiel von der Country-Musikerin Tenille Arts aufgeführt. Seht hier das Video zum Auftritt von Metallica: https://www.youtube.com/watch?v=7OkbD9DHpAE
Weiterlesen
Zur Startseite