Toggle menu

Metal Hammer

Search

Die METAL HAMMER November-Ausgabe: Stählerner Schweden-Herbst mit In Flames, Hammerfall und Dark Tranquillity, Korn, Testament u.v.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Szene-Special: Göteborg

Ende der Achtziger entwickelte sich in Göteborg ein folgenreiches Musikerbeziehungsgeflecht: Während In Flames und Dark Tranquillity den melodischen Death Metal-Sound, den wir heute als Göteborger Schule kennen, mit aus der Taufe hoben, entwickelten sich die Klassenkameraden Hammerfall zur Power Metal-Macht. Anlässlich aktueller Albumveröffentlichungen aller drei begeben wir uns auf schwedische Spurensuche.

METAL HAMMER AWARDS 2016

Fette Livebands, prominente Preisträger und mehr -machten unsere eiserne Ehrungs-Show erneut zum Erlebnis.

Korn

METAL HAMMER sprach mit James „Munky“ Shaffer über THE SERENITY OF SUFFERING sowie alte Tugenden.

Bolt Thrower

Bolt Thrower sind Geschichte. Ein Nachruf auf eine der bedeutendsten und integersten Bands im Death Metal

Live:  Full Metal Cruise

Auch die vierte Kreuzfahrt unter metallischer Flagge war ein voller Erfolg. METAL HAMMER stach mit in die skandinavische See.

Außerdem: Testament, Red Fang, Meshuggah, Sonata Arctica, The Dillinger Escape Plan, Alter Bridge, Crowbar, Neurosis, Ewigheim, Johnny Deathshadow

Poster

Bolt Thrower + Marilyn Manson

Ihr bekommt diese METAL HAMMER-Ausgabe jetzt am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch günstiger geht’s im Abo.

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Korn: Jonathan Davis' Frau verstarb an unbeabsichtigter Überdosis

Ein Gerichtsmedizin-Bericht, der von der Nachrichten Website TMZ offengelegt wurde, gibt die Todesursache von Deven Davis bekannt. Demnach verstarb die Ehefrau des Korn-Sängers Jonathan Davis an einer Mischung aus fünf verschiedenen Drogen: Kokain, Heroin, Clonazepam (gegen Krampfanfälle, wird auch bei Alkoholentzug angewendet), Topiramat (gegen Epilepsie und Migräne) und Fluoxetin (Antidepressivum). Die Überdosis sei jedoch nicht beabsichtigt gewesen. Nach den Dokumenten lebte Deven in einem Ausnüchterungshaus, wo sie wegen Alkohol- und Drogenproblemen behandelt wurde. Ab Freitag, den 10. August, wurde sie in der Therapieeinrichtung jedoch vermisst. Sieben Tage später verstarb die 39-Jährige. In einer ersten offiziellen Pressemitteilung wurde Devens Tod publik gemacht und…
Weiterlesen
Zur Startseite