Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Dino Cazares: DEMANUFACTURE hat den Metal verändert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Interview mit metalforcesmagazine.com spricht der Gitarrist Dino Cazares über das im Jahr 1995 erschienene Fear Factory-Album DEMANUFACTURE. Vor 20 Jahren hätte die Band damit dem Metal neue Türen geöffnet.

Kannst du glauben, dass dieses Album schon 20 Jahre alt ist?“, wird Cazares nostalgisch. „Die Zeit vergeht so schnell. Weil so viele Fans dieses Album lieben, wäre es doch gut noch einmal eine Tour um dieses Album zu spielen.“

Neue Generation

Auf der Tour würde dann ausschließlich DEMANUFACTURE gespielt um dem Album Respekt zu zollen „das für Metal eine neue Tür geöffnet hat.“

Es hat dem Metal im Prinzip ein Facelifting verpasst“, ist sich der Fear Factory-Gitarrist sicher. Gerade der Stil von Sänger Burt C. Bell sei vor 20 Jahren ein Novum gewesen: „Burts Art zu singen ist definitiv etwas, was man heute ziemlich häufig von anderen Bands hört. Wir wollen den Leuten zeigen, wo das her kommt, wer damit angefangen hat und eine neue Generation mit Fear Factory vertraut zu machen.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Slayer: Zehn Momente, in denen der Band alles egal war

Kündigt eine Band ihren Abschied an, schaut man gerne auf ihre Karriere zurück. So auch bei Slayer, obwohl Tom Araya im Titel-Track des letzten Albums REPENTLESS singt: "Kein Zurückblicken, kein Bereuen, keine Entschuldigungen." Revolver Mag sammelte zehn Momente, in denen Slayer einfach Slayer waren: 1. Die erste US-Tournee Obwohl Slayer bereits viele Konzerte als der US-Westküste mit ihrem 1983er-Debüt SHOW NO MERCY gespielt hatten, ließ sich die Band bis Herbst 1984 Zeit, um den Rest von Nordamerika zu bereisen. Allerdings hatten sie weder Geld, noch einen Manager, und als "Tour-Bus" diente Tom Arayas Chevy Camaro. "Wir schliefen in Kellern und…
Weiterlesen
Zur Startseite