Dios ‘Hear ’N Aid’-Allstar-Benefizprojekt wiederbelebt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie Wendy Dio in einem SiriusXM-Interview mitteilte, soll das ‘Hear ’N Aid’-Benefizprojekt ihres verstorbenen Manns Ronnie James Dio (Dio, Rainbow, Black Sabbath) wiederbelebt werden.

‘Hear ’N Aid’ war der Name eines von Ronnie James Dios initierten Wohltätigkeitsprojekts von 1986, dass sich an dem allseits bekannten ‘Band Aid’-Projekt von Bob Geldof und dessen Song-Kollaboration ‘Do They Know It’s Christmas?’ orientierte.

Zusammen mit diversen Gastmusikern namhafter Rock- und Metal-Bands wie u.a. Judas Priest, Iron Maiden, Journey, Dokken, Mötle Crüe, Queensryche und Twisted Sister nahm Dio den eigenes komponierten Song ‘Stars’ für eine gleichnamige Compilation auf. Ein Musikvideo erschien ebenfalls.

„Wir sprechen gerade mit verschiedenen Plattenfirmen über die Widerveröffentlichung von ‘Hear ’N Aid’. Diesmal sollen die Erlöse dem ‘Stand Up And Shout Cancer Fund’ zugute kommen”, verweist Wendy Dio auf die Stiftung ihres Mannes, die bereits eine Millionen britische Pfund für den Kampf gegen Krebs gesammelt hat.

„Wir haben so viel Zeug, das noch nie veröffentlicht wurde: Behind The Scenes-Mitschnitte, massenweise Fotos von jedem, der mitgewirkt hat und ich denke, es wird fantastisch“, so Wendy Dio, die außerdem einen neuen HEAR ’N AID-Song in Aussicht stellt.

„Daran arbeiten wir ebenfalls. Wir wollen den Fans etwas wirklich besonderes bieten“, verspricht Dios Witwe. Für die Wiederveröffentlichung wird ein Termin Ende 2015 oder Anfang 2016 angepeilt.

Die ursprüngliche Tracklist der ‘Hear ’N Aid’-Compilation STARS:

  • 01.‘Hear ’N Aid’ – Stars
  • 02. Accept – Up To The Limit (live)
  • 03. Motörhead – On the Road (live)
  • 04. Rush – Distant Early Warning (live)
  • 05. Kiss – Heaven’s On Fire (live)
  • 06. The Jimi Hendrix Experience – Can You See Me (live)
  • 07. Dio – Hungry For Heaven (live)
  • 08. Y & T – Go For The Throat (live)
  • 09. Scorpions – The Zoo (live)

Seht hier das Video zu dem ‘Hear ’N Aid’-Song ‘Stars’:

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tony Iommi und die besonderen Riffs

Tony Iommi muss nicht lange überlegen, wenn es darum geht, einige seiner speziellsten Gitarren-Riffs aufzuzählen. „Als wir ‘Black Sabbath’ geschrieben haben, wusste ich sofort, dass wir etwas Besonderes geschaffen hatten. Dieses Gefühl und solch einen Sound gab es zu diesem Zeitpunkt einfach noch nicht“, sagte der Gitarrist während der aktuellsten Folge des Podcasts ‘Loudwire Nights’. Als weitere wegweisende Stücke zählte er ‘Wicked World’, ‘Sabbath Bloody Sabbath’, ‘Iron Man’ und das Lieblingslied eines anderen Gitarrenhelden auf: „‘Into The Void’ war Eddie Van Halens Favorit. Er bat mich immer darum, diesen Song zu spielen. Es war wundervoll, sowas von ihm zu hören!“…
Weiterlesen
Zur Startseite