Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Metal Hammer Day #2: Saltatio Mortis, Avatarium, Irist

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Disturbed: David Draiman singt Nationalhymne Israels beim Konzert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 2. Juli spielten Disturbed ihre allererste Show in Israel. Während des Auftritts nahm sich Frontmann David Draiman einen Moment Zeit, um ‘Hatikva’, die Nationalhymne des jüdischen Staates, zu singen. Draiman, der selbst jüdische Wurzel hat, brachte zuvor in einem Interview mit Loudwire seine aggressive Haltung gegenüber Künstlern zum Ausdruck, die Israel boykottieren, wie beispielsweise Roger Waters von Pink Floyd.

Dabei sagte er unter anderem:  „Egal ob es Israel oder irgendein anderes Land betrifft: boykottiere ich eine ganze Gesellschaft und ein ganzes Volk basierend auf den Aktionen seiner Regierung, ist das absolut lächerlich und bringt nichts.“

Die Hymne war nicht die einzige direkte Verbindung, die zu den israelischen Fans hergestellt wurde. Während des gesamten Auftritts sprach Draiman das Publikum auf Hebräisch an und soll sogar einmal ein Hemd mit dem Logo der Israel Defence Forces angezogen haben.

Seht hier einen Mitschnitt vom Konzert:

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot WE ARE NOT YOUR KIND: Alle Infos zum neuen Album

Wenige Tage vor Veröffentlichung von WE ARE NOT YOUR KIND gibt es ein weiteres neues Video von Slipknot zu sehen. Mit ‘Birth Of The Cruel’ (siehe weiter unten) versüßen uns Corey Taylor & Co. die Wartezeit bis Freitag bestens. Trotzdem ist nach wie vor Coreys aktuelle Maske ein stets wiederkehrendes Thema. In einem Interview mit Uproxx gab sich der Slipknot-Sänger diesbezüglich amüsiert und zufrieden. "Es ist faszinierend, die Reaktionen der Leute zu lesen und zu hören, vor allem, weil sie so kontrovers sind. Um ganz ehrlich zu sein: Ich liebe das. Es wäre doch schrecklich, wenn die Maske niemanden interessieren…
Weiterlesen
Zur Startseite