Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Eisregen: Wiederholungstäter

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das komplette Interview mit Michael „Blutkehle“ Roth von Eisregen findet ihr in der METAL HAMMER-Juliausgabe, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

***

Bleib du Zuhause, wir kommen zu dir! Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

Wir sprachen mit Frontmann und Gründungsmitglied Michael „Blutkehle“ Roth über das Jubiläumsalbum LEBLOS und seine Affinität zum Morbiden.

MH: Ihr seid mit Eisregen schon immer einen sehr eigenen musikalischen Weg gegangen. Inzwischen gibt es euch ein Vierteljahrhundert – hättest du 1995 gedacht, dass ihr euch so lange halten würdet?

MR: Natürlich nicht! Das lässt sich nicht planen, und schon gar nicht über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahrzehnten. Wir waren damals Ende 1997 froh, einen Plattenvertrag bekommen zu haben, und als unser Debüt ZERFALL 1998 rauskam, war das Ziel erst mal nur, ein zweites Album zu machen. Wir haben also immer nur die nächste Etappe vor Augen gehabt und darauf hingearbeitet. Das machen wir mittlerweile 25 Jahre so, und es ist für uns schon ein sehr eigenartiges Gefühl, wenn man bewusst darüber nachdenkt, was man in der ganzen Zeit alles erlebt hat.

🛒  LEBLOS bei Amazon

MH: Auch auf dem neuen Album LEBLOS hält sich eure Begeisterung für den Tod im Allgemeinen und das Morden im Besonderen. Was ist an diesen Motiven so reizvoll für dich?

MR: Ich bin nach wie vor Fan des Horrorgenres, dahingehend hat sich meine Begeisterung in all den Jahren nicht gelegt. Ich sehe mich als Geschichtenerzähler, der seine Storys vertont und dafür den Rahmen des extremen Metal gewählt hat. Da bildet LEBLOS natürlich keine Ausnahme. Was für einen selbst an einem bestimmten Motiv so reizvoll ist, gestaltet sich vielschichtig – ebenso die Frage, woher die Begeisterung für ein Genre oder ganz allgemein ein bestimmtes Hobby kommt, das man betreibt. Warum schauen sich Menschen Horrorfilme an, warum verabscheuen viele speziell dieses Genre? Für mich selbst kann ich nur sagen, dass mein Interesse am Morbiden, Abseitigen schon seit meiner frühesten Jugend da ist und im Lauf der Jahre eher gewachsen ist denn nachgelassen hat.

 

MH: Hast du eigentlich mitgezählt, wie viele Menschen dein lyrisches Ich im Lauf der Jahre umgebracht hat?

MR: Oh, da habe ich wohl den Überblick verloren. (lacht) Bei manchen Songs wie beispielsweise ‘Pechschwarz’ vom aktuellen Album muss ein Großteil der Menschheit dran glauben – da wird es schwer, zu zählen.

Das komplette Interview mit Michael „Blutkehle“ Roth von Eisregen findet ihr in der METAL HAMMER-Juliausgabe, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

teilen
twittern
mailen
teilen
Skid Row: So wurde Lzzy Hale Aushilfssängerin

Nachdem Erik Grönwall Skid Row aufgrund seines Gesundheitszustands verlassen hatte, suchte sich die Band schnell eine Aushilfe für die anstehenden Live-Konzerte. Wie Bassist Rachel Bolan nun erklärte, greift man dafür auf Halestorm-Frontfrau Lzzy Hale zurück. Gemessen an den Erfahrungen, die die Band bereits mit der der Sängerin machte, versprach Bolan, dass „die Fans den Verstand verlieren“. Skid Row und Lzzy Hale Bolan sprach kürzlich in einem Interview mit Fox 26 über die Zusammenarbeit von Skid Row mit Hale. „Als wir erfuhren, dass Erik die Entscheidung getroffen hatte, seine Gesundheit in den Vordergrund zu stellen und die Band zu verlassen, sagte…
Weiterlesen
Zur Startseite