Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Glenn Tipton (Judas Priest): Der Metal-Mentor

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das komplette Interview mit Judas Priest findet ihr in der METAL HAMMER-Märzausgabe 2024, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

METAL HAMMER: Glenn, INVINCIBLE SHIELD ist das dritte Album, welches du im Kompositionsverbund mit Richie und Rob geschrieben hast. Wie hat sich Richie im Songwriting-Prozess für Judas Priest bis heute gemacht?

Glenn Tipton: Richie hat diese Fähigkeit, auf seine eigene Art und Weise zu schreiben, aber zugleich mit Songs und Riffs daherzukommen, die einfach passend für Judas Priest sind. Zwischen ihm, Rob und mir läuft das alles wie am Schnürchen. Es gibt keinen Druck. Wir schreiben zusammen, und wenn die Songs gut genug sind, kommen sie aufs Album. Wenn nicht, dann eben nicht!

MH: Richie hat dich in unserem Gespräch als Mentor bezeichnet. Was würdest du im Gegenzug als seine Stärken und Fähigkeiten benennen?

GT: Richie ist ein unglaublicher Gitarrist und dazu imstande, jeden möglichen Stil zu spielen. Wir ergänzen uns gegenseitig sehr gut. Dass er mich als Mentor ansieht, sehe und nehme ich als riesiges Kompliment an.

Nur zusammen mit METAL HAMMER-Ausgabe 03/2024 gibt es eine weltexklusive 7“-Vinyl-Single der Hohepriester des Heavy Metal. Neben der brandneuen Single ‘Crown Of Horns’ (physisch hier noch vor Album-Release!) auf der A-Seite, scheppert es auf der B-Seite mit einer Live-Aufnahme von ‘Painkiller’ live in Wacken 2015. Ein einzigartiges Sammlerstück! HIER BESTELLEN

MH: Nach deiner Parkinson-Diagnose musstest du dein Gitarrenspiel aus rein physischer Notwendigkeit ziemlich umgestalten …

GT: Für mich als Gitarrist ist es hart, mein gewohntes Spiel aufgrund der Limitierungen, die mit der Parkinson-Krankheit kommen, zu substituieren. Eine Anpassung war, dass ich gezwungenermaßen meinen Input weiter reduzieren musste. Entsprechend lastet ziemlich viel der harten Arbeit auf Richies Schultern. Ich kann nur das machen, was ich noch kann … Aber ich bin sehr stolz auf sämtliche Songs des neuen Albums.

Das komplette Interview mit Rob Halford sowie weitere Gespräche mit Ian Hill und Richie Faulkner sowie Einwürfe von Produzent Andy Sneap und Bandmanagerin Jayne Andrews findet ihr in der METAL HAMMER-Märzausgabe 2024, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

***

Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Accept: Wolf Hoffmann hat keine Angst vor KI

Im Rahmen einer Pressekonferenz zum kommenden Album von Accept, HUMANOID, sprach Gitarrist Wolf Hoffmann über Künstliche Intelligenz. Wie er beteuert, habe er keine Angst vor dem technischen Fortschritt. Trotzdem beschäftigen ihn die damit einhergehenden Entwicklungen. Weltexklusive Accept-7“ mit zwei brandneuen Songs, nur mit METAL HAMMER 05/2024. Ab 12.4. im Handel. Jetzt vorbestellen: www.metal-hammer.de/accept! Das ultimative Sammlerstück für alle Accept-Fans und Metalheads! Keine Panik „Ich würde nicht sagen, dass alles gut oder alles schlecht ist. […]“, erklärte Hoffmann. „In unserem täglichen Leben gibt es einige erstaunliche Aspekte. Ich reise viel, und egal, wohin ich gehe, ich habe mein kleines iPhone dabei…
Weiterlesen
Zur Startseite