Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Korn: Extended Version von THE PARADIGM SHIFT geplant

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Korn nehmen die Veröffentlichung ihrer neuen Single „Hater“ zum Anlass, ihr aktuelles Album THE PARADIGM SHIFT (2013) in einer erweiterten Version wiederzuveröffentlichen. Neben „Hater“ wird die Extended Version Songs enthalten, die es ursprünglich nicht auf das Album geschafft haben. Außer einem neuen Artwork gibt es außerdem noch Live-Versionen einiger Songs zu hören, die überall auf der Welt aufgenommen wurden.

Zum neuen Song „Hater“ erklärte Jonathan Davis billboard.com: „Jeder auf der Welt hat Haters. Jeder hat jemanden, der ihn hasst, weil man etwas hat, was er will. Es ist wirklich der erste bestärkende Song, den ich je geschrieben habe. Die Lyrics sind: ‚You can’t bring me down/I’ve already had my life turned upside down/I ride a downward spiral round and round/But I keep flying, I keep fighting/Don’t ever bring me down.‘ Das ist echt der positivste Kram, den ich je geschrieben habe. Und jeder, der es gehört hat, liebt es. Ich denke, es wird die Leute, die sich von anderen runterziehen lassen, weil sie auf ihnen herumhacken, denken lassen: ‚Scheiß drauf! Mir ist egal, was du denkst. Mir ist egal, was du sagst. Du bist nur ein verdammter Hater.‘ Ich denke, dass die Leute dazu eine Verbindung aufbauen werden.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Head: Korn benutzen siebensaitige Gitarren wegen Steve Vai

Falls ihr euch schon immer gefragt habt, warum Korn siebensaitige Gitarren verwenden, ist heute euer Glückstag. Brian „Head“ Welch hat seine Motivation dahinter geteilt. Head über seine frühen Einflüsse In einem Gespräch mit dem Radiosender WSOU 89.5 FM ging der Musiker auf seine Einflüsse ein. So nannte er Dio und Judas Priest als düsterste Musik aus seiner Jugend, während er sich erinnerte, dass die härteste Musik dieser Zeit der Punk gewesen sei. Letztere Songs seien für Head allerdings allerdings zu leicht gewesen, auf der Gitarre zu lernen. Stattdessen widmete er sich beim Lernen „den Großen“: Eddie Van Halen, George Lynch…
Weiterlesen
Zur Startseite