Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Leserpoll 2015: Der peinlichste Lieblingssong des Jahres

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Platz 10: Eskimo Callboy feat. Sido – ‘Best Day’

Platz 9:  Deichkind – ‘So ’ne Musik’

Platz 8: David Hasselhoff – ‘True Survivor’

Platz 7: Wanda – ‘Bologna’

Platz 6: Silbermond – ‘Leichtes Gepäck’

Platz 5: Babymetal – ‘Doki Doki Morning’

Platz 4: Namika – ‘Lieblingsmensch’

Platz 3: Sido feat. Andreas Bourani -‘Astronaut‘

Platz 2: Helene Fischer – ‘Atemlos’

Platz 1: Adele – ‘Hello’

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Gegen die Langeweile: Für diese fünf Autobiografien ist nun endlich Zeit

Obwohl unsere Leben zurzeit alles andere als „normal“ sind, liegt uns manchmal eins noch ferner als eine Existenz in Zeiten von Social Distancing und Klopapiermangel. Die Rede ist vom Mysterium Sex, Drugs & Rock'n'Roll, dessen Essenz nur die wenigen unter uns wahrhaftig erleben durften. Die Rede ist vom Leben regelrechter Legenden, die zweifellos Musikgeschichte schrieben, daraus resultierend gleichzeitig ein mehr als ungewöhnliches Leben als Privatpersonen führten. Folgende fünf Autobiografien geben persönlichen Aufschluss über Welten, die Normalsterblichen meistens verschlossen bleiben. Lemmy Kilmister: Lemmy – White Line Fever Ian Fraser Kilmister, besser bekannt als Lemmy, kam in Stoke-on-Trent im englischen Staffordshire zur…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €