Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Malmsteen: „Ich kann mich durch meine Spieltechnik besser ausdrücken”

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit dem AU-Magazin klärt Gitarren-Gott Yngwie Malmsteen ein Missverständnis. So würden viele Leute glauben, dass sich Technik und Emotionen konträr gegenüberstünden. Laut dem begnadeten Gitarristen ist aber genau das Gegenteil der Fall.

„Es ist komisch, denn eine Menge Leute verstehen das falsch. Denn wenn du die technischen Fähigkeiten auf einem Instrument hast, kannst du dich tatsächlich besser und effektiver auf einer emotionalen Ebene ausdrücken. Mit anderen Worten: wenn du das Wissen über die Skalen hast, oder du genau weißt, wie das Vibrato klingen soll und wie du die Note betonen willst … das alles hast du nur, wenn du eine Menge Wissen über dein Instrument und die Technik dafür hast.”

Dabei ist Malmsteen erstaunlich standfest auf dem Boden der Tatsachen geblieben. Über die konstanten Lobgesänge über seine Fähigkeiten und die Inspiration die er vielen jungen Gitarristen liefere sagte der Schwede: „Das ist sehr schmeichelhaft. Es ist toll, dass du jemanden so inspirieren kannst. Wie auch immer, ich halte mich nie für besser als die letzte Note die ich gespielt habe.

Gerade jetzt bevor ich mit euch gesprochen habe, war ich in meinem Studio und habe aufgenommen – und was auch immer ich da gemacht habe, ist die Basis von der aus ich mich selbst beurteile. Soviel Lob ich auch bekomme, ich bin sehr selbstkritisch bei dem was ich machen […] und die Belohnung ist natürlich wenn Leute sagen ‘Deinetwegen habe ich mit dem Gitarre spielen angefangen’.”

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

 

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor hasst (fast) jegliche neue Rockmusik

Corey Taylor ist kein Fan neuer Rockmusik. Es fehle ihr einfach an Besonderheit. In einen aktuellen Interview mit "Cutter's Rockcast" meinte der Slipknot- und Stone Sour-Musiker, dass die meisten Bands gar nicht erst versuchen würden, mit neuen Ideen zu punkten und oft versuchten ganz bestimmte Alben nachzumachen. Das sei jedoch nicht das Schlimmste: "Die, die mich wirklich frustrieren, sind diejenigen, die etwas nehmen, das es schon immer gegeben hat und es dann einfach überarbeiten und als neu bezeichnen - obwohl es einfach nachgeahmt ist." Dabei merke man stets, von welcher anderen Band abgekupfert wurde, meint Corey. "Sie versuchen nicht einmal,…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €