Mann erschießt Geschäftskollegin nach Guns N’ Roses-Song

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ein 48-jähriger Mann wird jetzt beschuldigt, eine Geschäftspartnerin niedergeschossen und getötet zu haben, nachdem er sich mit Wodka betrunken hatte, verschreibungspflichtige Medikamente zu sich nahm und währenddessen den Guns N’ Roses-Song ‘Used To Love Her’ hörte. Dies berichtete jetzt die Los Angeles Times.

Angeblich soll der Mann immer wieder die Zeilen „I Used To Love Her But I Had To Kill Her“ des Guns N’ Roses-Songs gesungen haben, bevor er eine Waffe von seinem Nachbarn entwendete und damit auf seine 35-jährige Kollegin schoss, mit der er einmal ausgegangen sein soll.

Die Schuld beim Song zu suchen ist selbstverständlich Blödsinn. In Kombination mit der markanten Textzeile aus ‘Used To Love Her’ entsteht aber ein bitterer Beigeschmack.

Hier könnt ihr euch den besagten Song selbst anhören:

teilen
twittern
mailen
teilen
Faktencheck zu APPETITE FOR DESTRUCTION von Guns N’ Roses

Guns N’ Roses waren auch damals schon keine Kinder von Traurigkeit. Sex im Studio wegen mangelnder Kreativität, der Wunsch einer explodierenden Rakete auf dem Cover der Debüt-CD und eine Ode an die Droge Heroin gehören zu vielen Geschichten, die die Aufnahmen zu APPETITE FOR DESTRUCTION begleiteten. Wir haben einiges für euch zusammengesucht. APPETITE FOR DESTRUCTION: Fakten zum Album - Das eigentliche Cover wurde kurz nach der Veröffentlichung gegen das allgemein bekannte Cover mit dem Kreuz ausgetauscht, wozu ein Tattoo auf Axls Unterarm als Vorlage diente. Das originale Cover kam in die Innenseite der CD gelegt. - Die Vinylveröffentlichung war nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite