Ministrys Paul Raven gestorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Paul Raven, der durch seine Arbeit mit Killing Joke und Ministry berühmt wurde, war in Genf, um mit der Französischen Industrial Band Treponem Pal an deren neuem Album zu arbeiten.

Am 20. Oktober wurde er nach einem Herzanfall tot in einem Privathaus gefunden.

Paul Raven, der am 16. Januar 1961 im britischen Wolverhampton als Paul Vincent Raven geboren wurde, spielte neben den genannten Bands noch in so wegweisenden Bands wie Prong, Godflesh und Pigface.

Paul Raven hinterlässt unter anderem sein Solo-Projekt Mob Research, an dem er intensiv gearbeitet hatte.

2006 wurde für seine Arbeit mit Ministry für einen Grammy in der Kategorie „Beste Metal Performance“ nominiert.

Weitere Artikel:
+ Ministry’s letzte Pläne
+ Noch eine allerletzte Ministry Veröffentlichung

teilen
twittern
mailen
teilen
Jon Zazula: Zweiter Todestag des Metallica-Entdeckers

Vor genau zwei Jahren erlag Jonathan „Jon“ Zazula den Folgen seiner Erkrankungen CIDP (chronisch-entzündliche demyelinisierende Polyneuropathie) und COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung). Wir nehmen uns einen Moment, um sein Vermächtnis zu würdigen, denn ohne Jon wäre das Metal-Universum um einige herausragende Bands unserer Zeit ärmer. Der Beginn von etwas Großem Zazula startete seine einflussreiche Laufbahn als Gründer von Rock N' Roll Heaven, einem Plattenladen in New Jersey; dieser eröffnete seinen ersten Standort auf einem einfachen Flohmarkt. Der 1981 gegründete Laden entwickelte sich rasch zu einem Anziehungspunkt für Heavy Metal-Enthusiasten. Zusammen mit seiner Frau Marsha Zazula importierte er seltene Metal-Alben aus Übersee und handelte…
Weiterlesen
Zur Startseite