Mötley Crüe bringen Soundtrack zur Filmbiografie ‘The Dirt’ heraus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vor knapp 18 Jahren brachten Mötley Crüe zusammen mit New York Times-Autor Neil Strauss ihre Autobiografie ‘The Dirt – Confessions Of The World’s Most Notorious Rock Band’ heraus.

Zusammen mit Regisseur Jeff Tremaine drehte die Band eine Verfilmung dazu, die über Netlix am 22. März zu sehen sein wird. Machine Gun Kelly, dessen wirklicher Name Colson Baker ist, spielt im Film Tommy Lee. Weiterhin übernimmt Daniel Webber (‘The Punisher’) die Rolle von Sänger Vince Neil, Douglas Booth ist als Nikki Sixx und Iwan Rheon (‘Game Of Thrones’) als Mick Mars zu sehen.

Einen offiziellen Trailer zum Streifen gibt es bereits:

Zum Film veröffentlicht die Band außerdem einen Soundtrack, der drei neue Lieder und einen Cover-Song beinhaltet. Ein erster Track davon erschien bereits heute. Dieser trägt den Titel ‘The Dirt (Est. 1981)’.

Tracklist

  1. The Dirt (Est. 1981)* [feat. Machine Gun Kelly]
  2. Red Hot
  3. On With The Show
  4. Live Wire
  5. Merry-Go-Round
  6. Take Me To The Top
  7. Piece Of Your Action
  8. Shout At The Devil
  9. Looks That Kill
  10. Too Young To Fall In Love
  11. Home Sweet Home
  12. Girls, Girls, Girls
  13. Same Ol‘ Situation (SOS)
  14. Kickstart My Heart
  15. Dr. Feelgood
  16. Ride With The Devil*
  17. Crash And Burn*
  18. Like A Virgin (Madonna Cover)

* neue Songs

Hört hier den ersten Track ‘The Dirt (Est. 1981)’:

teilen
twittern
mailen
teilen
Mikael Åkerfeldt: Musik für Netflix-Serie

Wilder Stilmix und Stockholm-Syndrom: Opeth-Frontmann Mikael Åkerfeldt hat die Musik für die Netflix-Serie ‘Clark’ geschrieben. Der Soundtrack umfasst 34 Titel. Musikalisch ist einiges vertreten: Neben Elementen der Rock-Musik der Sechziger und Siebziger gibt es Tango, Funk, Jazz, Indie Pop – und natürlich Metal. Einige Songs haben gesungene Passagen, alle von Åkerfeldt selbst. Åkerfeldt: „Herausforderndes Projekt“ Der Opeth-Sänger hatte Spaß bei der Komposition, auch wenn es eine Herausforderung gewesen ist: „Die Musik für ‘Clark’ zu schreiben, war vermutlich eines der lohnenswertesten Musikprojekte, die ich gemacht habe“, so Åkerfeldt. „Ich wollte natürlich gute Arbeit leisten und Musik bereitstellen, die zur eher bizarren…
Weiterlesen
Zur Startseite