Papa Roach: Jerry Horton musste an der Hand operiert werden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Papa Roach-Gitarrist Jerry Horton muss für die kommenden Europa-Konzerte leider ersetzt werden. Grund dafür ist eine Verletzung an der linken Hand. Der Musiker brach sich dort zwei Finger und musste daraufhin operiert werden. Horton postete ein Bild von seiner Verletzung über die Sozialen Medien. Wie genau es dazu kam, erklärte er jedoch nicht. Anstatt Horton spielen Papa Roach die nächsten Konzerte mit Gitarrist- und Keyboarder Anthony Esperance. Im Facebook-Post dazu hieß es:

„Es tut mir leid bekanntgeben zu müssen, dass ich mir zwei Finger an meiner linken Hand gebrochen habe und so schnell es ging von meinem Arzt letzten Donnerstag operiert wurde. Glücklicherweise wird unser Bruder Anthony Esperance für mich einspringen, bis ich wieder 100% fit bin und ein Teil der Show sein kann, die wir alle lieben. An unsere europäischen Fans, ihr werdet eine großartige Show haben! Ich kann euch nicht genug für all die Leidenschaft danken und werde für das nächste Mal bereit sein. Bis dahin viel Spaß mit den Jungs !!! – Jerry Horton”

https://www.facebook.com/paparoach/photos/a.10150188571106731/10157252021241731/?type=3

teilen
twittern
mailen
teilen
Papa Roachs Jacoby Shaddix spricht über Selbstmord

In einem Interview mit ‘Montreal Rocks’ sprach Papa Roach-Sänger Jacoby Shaddix über seine Zusammenarbeit mit Kampagnen zur Suizidprävention und seine eigenen persönlichen Kämpfe. Zunächst war es Shaddix wichtig, einige Missverständnisse im Bezug auf mentale Gesundheit aufzuklären: „Ich würde sagen, eines der größten Missverständnisse ist, dass Betroffene denken, andere Menschen würden nichts von ihren Problemen oder ihrem Kampf hören wollen. ‘Ich möchte ihnen keine Unannehmlichkeiten mit dem bereiten, was ich durchmache.‘ In neun von zehn Fällen gibt es jedoch jemanden, der sich wirklich um dich kümmert, dich liebt, dir zuhört und es mit dir durchsteht.“ Licht ins Dunkel bringe) Zudem sehe…
Weiterlesen
Zur Startseite