Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Paul Stanley beschreibt Bücher seiner Bandkollegen als Schrott

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Gespräch mit Patcast-Betreiber Pat Monahan erklärte Paul Stanley, er habe in keinster Weise das vierte Kiss-Buch geschrieben: “Es ist kein viertes Kiss-Buch, sondern das erste Paul-Stanley-Buch. Mit den anderen Büchern möchte ich überhaupt nicht in Verbindung gebracht werden, denn die meisten davon sind Schrott. Die meisten Autobiografien sind Müll, denn die Autoren neigen dazu, einen Liebebrief an sich selbst zu schreiben. Man schreibt über sich selbst im besten Licht und erzählt Geschichten, die übertrieben sind, gelinde gesagt.

Zu Gene Simmons Biografie hatte Stanley folgende Meinung: “In Gene Simmons Buch habe ein wenig gelesen und mir bei vielen Geschichten gedacht: Das ist doch mir passiert. Du denkst du wärst ich gewewesen.”

Auch von Peter Criss und Ace Frehleys Autobiografien scheint der Kiss-Sänger nicht viel zu halten: “Unahängig davon, ob sie es heute noch sind oder nicht: Jeder in einem Zwölf-Schritte-Programm  wird dir sagen, dass er Alkoholiker oder Drogenabhängiger ist. Es ist nicht Vergangenheit. So jemanden seine Memoiren schreiben zu lassen, nun.. So weit ich mich erinnern kann, konnten sie sich nicht mal an den gestrigen Tag erinnern. Wie sollten sie sich an die Zeit vor 30 Jahren erinnern?”

Hört hier den kompletten Podcast:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Kiss sagen Meet & Greets wegen Coronavirus ab

Die Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus greift weiter um sich. Nachdem jüngst das Bundesland Bayern angekündigt hat, sämtliche Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern erstmal bis Karfreitag abzusagen, passen nun auch Kiss ihre Tournee-Routinen an. So haben die Schminke-Rocker um Gene Simmons und Paul Stanley vorerst alle Meet & Greets mit den Fans abgesagt. Vorsichtsmaßnahme Kiss-Manager gab in einem offiziellen Statement folgendes zu Protokoll: "Unsere Meet & Greets haben uns sowie euch, unseren Fans, immer die einzigartige Möglichkeit geboten, buchstäblich Schulter an Schulter zu stehen. Nach vielen Diskussionen mit Experten auf dem Gebiet hat man uns geraten, diese…
Weiterlesen
Zur Startseite