Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Redaktionscharts 2016: Matthias Mineur

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Matthias Mineur

THE DAY THAT NEVER COMES
THE DAY THAT NEVER COMES

Die zehn besten Alben des Jahres:

  1. Opeth SORCERESS
  2. The Dead Daisies MAKE SOME NOISE
  3. Fates Warning THEORIES OF FLIGHT
  4. Dream Theater THE ASTONISHING
  5. Glenn Hughes RESONATE
  6. Spiritual Beggars SUNRISE TO SUNDOWN
  7. Scorpion Child ACID ROULETTE
  8. Blues Pills LADY IN GOLD
  9. Rival Sons HOLLOW BONES
  10. Katatonia THE FALL OF HEARTS

Die fünf besten Konzerte 2016:

  1. Joe Bonamassa, Oldenburg, EWE Arena
  2. Dream Theater, Hannover, Kuppelsaal
  3. Wolfmother, Hamburg, Große Freiheit
  4. Joe Satriani, Gutenstetten, Ibanez Guitar Festival
  5. Rock Wolves, Heidepark Soltau

Das beste Festival 2016:

Ibanez Guitar Festival

Aufsteiger des Jahres:

The Dead Daisies

Der beste Song des Jahres:

Opeth ‘Will O The Wisp’

METAL HAMMER
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Das sind die 10 abgefahrensten Livebands

Viele Bands peppen ihre Liveshows mit speziellen Bühnenaufbauten und allerlei Dekokram auf, um ihren Fans ein unvergessliches Konzerterlebnis zu bescheren. Andere belassen es bei Pyros und Lichteffekten, und manche bieten diesbezüglich rein gar nichts, was in gewisser Weise auch imponieren kann. In dieser Liste stellen wir zehn Bands mit ihren ganz speziellen, auf ihre jeweils eigene kreative Weise furchterregenden Shows und Performances vor. Die reine Effektmaschine Rammstein außen vor gelassen, gehören aktuell Behemoth sicher zu den optisch gruseligsten: Neben Blut, Feuer und satan-ikonischer Dekoration lassen die polnischen Black-Deather jeder ihrer Shows zu einer Schwarzen Messe ausarten. Ähnlich, aber viel blutiger…
Weiterlesen
Zur Startseite