Toggle menu

Metal Hammer

Search

Ronnie James Dio als Statue verewigt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Figur von Ronnie James Dio soll auf 3.000 Stück limitiert sein und gleich mit „signature devil horns and iconic crouched stance” kommen, heißt es. Wer sich also eine davon sichern will, sollte sich beeilen.

Hinter dem garantiert erfolgreichen Artikel stecken Rock Iconz, die auch schon Gedächtnis-Figuren von Dimebag Darrell und Randy Rhoads veröffentlichten. Ein Teil der Einnahmen soll in die Krebs-Foundation “Stand Up and Shout” gehen. Der finale Anstoß, die Figur auf den Markt zu bringen, soll von Wendy Dio ausgegangen sein, Dios Managerin und Ehefrau. Die Rock Iconz-Macher erinnern sich:

“Two weeks ago, Dio’s management group asked us to do a piece in tribute to Ronnie James Dio. This is something that Ronnie wanted to do, and we are honored that his wife, Wendy, along with Dio’s long time friends over at Niji Entertainment have selected us to create this statue in honor of the great metal and hard rock legend.”

Ronnie James Dio verstarb am 16. Mai 2010 an Magenkrebs. Er prägte die Metal-Szene unter anderem mit Alben von Elf, Rainbow, Black Sabbath, Dio und Heaven And Hell.

Weitere Artikel zu Ronnie James Dio:
+ Wendy Dio greift Dio-Tribute an, die nur schnelles Geld bringen sollen
+ „A Tribute To Ronnie James Dio“ mit Doro, Axel Rudi Pell u.v.m
+ Ronnie James Dio: Bilder von der Gedenkfeier sind online

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Zum Todestag von Dimebag Darrell: Nachruf, Fakten, Fotos, Videos

Darrell "Dimebag" Abbott hatte keine Chance. Gerade hatten Damageplan mit "New Found Power" ihr Konzert im Alrosa Villa Club von Columbus eröffnet, als der 25-jährige Nathan Gale in einem Kapuzenpulli die rechten Bühnenseite betrat, sich zielstrebig auf Dimebag Darrell zubewegte, seine Waffe zog - und abdrückte. Dimebag sackte vor den Augen seines Bruders und Damageplan-Drummers Vinnie Paul zusammen und fiel mit seiner Gitarre zu Boden. Damageplan-Sänger Pat Lachman forderte die Zuschauer auf, die Polizei zu alarmieren und sprang in den Zuschauerraum. Einige Besucher hielten das Schreckensszenario selbst zu diesem Zeitpunkt noch für einen Teil der Show. Zwei Sicherheitsleute, Damageplan-Security-Chef Jeff…
Weiterlesen
Zur Startseite