Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Rush: Pavillon nach Neil Peart benannt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Zu Ehren des verstorbenen Rush-Schlagzeugers Neil Peart, wurde ein Pavillon in Port Dalhousie, einer Gemeinde der Stadt St. Catharines im kanadischen Ontario, nach ihm benannt.

Wie die Lokalzeitung ‘St. Catharines Standard’ berichtete, wurde die Entscheidung am Mittwoch, den 3. Juni durch den Stadtrat öffentlich gemacht. Mehr als 81 Prozent der Einwohner, die zuvor abgestimmt hatten, haben den Namen ‘Neil Peart Pavilion’ dem ‘Lakeside Park Pavilion’ vorgezogen.

Peart wuchs in St. Catharines auf und besuchte dort die Grundschule und das Gymnasium. Im Sommer arbeitete er im Lakeside Park von Port Dalhousie, wo nun auch der nach ihm benannte Pavillon steht. Der Ort wurde von Peart in der Single zum drittem Rush-Album CARESS OF STEEL (1975) thematisiert, die ebenfalls den Namen ‘Lakeside Park’ trägt.

Neil Peart verstarb im Januar dieses Jahres nach einem längeren Kampf an Krebs.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rush: Alex Lifeson will nicht mehr auf Tournee gehen

Nach dem Ende von Rush genießen Bassist Geddy Lee und Gitarrist Alex Lifeson ihr ruhiges Leben. Wobei letzterer kürzlich wieder seiner Kreativität freien Lauf ließ. Zusammen mit dem ehemaligen Coney Hatch-Sänger und -Bassist Andy Curran hat Lifeson jüngst so viel Material aufgenommen, dass es für ein ganzes Album langt. Nun sagte der 68-Jährige, dass er nicht mehr auf Tournee gehen wolle. Die Familie ruft Die Aussage traf der einstige Rush-Gitarrero im Interview mit dem "Guitar Player"-Magazin. Dabei wurde er gefragt, ob er in der nahen Zukunft irgendwelche Pläne habe, live aufzutreten. "Darüber denke ich nicht wirklich nach", antwortete Lifeson. "Es…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €