Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Sepultura-Biographie erscheint im Dezember

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit RELENTLESS: THIRTY YEARS OF SEPULTURA erscheint im Dezember diesen Jahres die Sepultura-Biographie des in Brasilien lebenden US-Autors Jason Korolenko. Korolenko ist vor allem durch seine Tätigkeit als Musikjournalist und Horrorautor bekannt.

In dem Pressestatement zur Veröffentlichung heißt es:

RELENTLESS: THIRTY YEARS OF SEPULTURA erzählt die bemerkenswerte Geschichte wie Brasiliens größte Band über 20 Millionen Alben weltweit verkaufen konnte. Von ihren Anfängen als Musiker, für die sie hätten verhaften werden können, durch drei Jahrzehnte voller Erfolge, Rückschläge und Auseinandersetzungen, inklusive neuen Details zum Abgang ehemaliger Bandmitglieder, erzählt RELENTLESS die Geschichte einer der weltweit einflussreichsten Metalbands. Es wurde geschrieben mit Unterstützung durch die Band und ist illustriert mit über 70, teilweise unveröffentlichten Fotos aus dem persönlichen Bandarchiv.

Sepultura-Gitarrist Andreas Kisser zeigt sich zufrieden mit dem Ergebnis: “Es beinhaltet fantastische Recherchearbeit über Brasilien und den politischen Kontext der Zeit. Es gibt auch viele Details zu den Songs, den Studios … Es ist großartig.“

In einem Loud-Interview hatte Kisser begründet, weshalb er die dieses Jahr erschienene Autobiographie von Ex-Sepultura-Fronter Max Cavalera bisher nicht gelesen hat: “Es sind einfach seine Ansichten. Ich bin nicht daran interessiert mich darüber zu streiten, wer richtig oder falsch liegt.“

RELENTLESS: THIRTY YEARS OF SEPULTURA ist bereits auf polnisch erschienen und wird ab dem 4. Dezember 2014 über Rocket 88 und SepulturaBook.com in englischer Sprache erhältlich sein.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Sepultura: Max Cavalera hört keine Alben der Band

Max Cavalera und Sepultura gehen seit nunmehr beinahe drei Jahrzehnten getrennte Wege. In einem Interview mit Dr. Music sprach der ehemalige Frontmann nun darüber, dass er seit seinem Ausstieg kein Album der Band mehr gehört habe. Aus gutem Grund, wie er erklärte. Abstand halten „Die Leute sagen, wenn man mit seiner Frau Schluss macht und sie jemand anderen heiratet, geht man nicht auf Facebook und schaut nach, was bei ihr läuft. Man hält Abstand“, sagte Max. „Irgendwie fühle ich mich ähnlich. Ich habe demnach kein Interesse. Ich habe eine Menge Dinge, die mich beschäftigen. Natürlich ist das eine berechtigte Frage,…
Weiterlesen
Zur Startseite