Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Sexuelle Übergriffe: Baroness verurteilen Vorfall auf Konzert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bei einem Konzert der Progressive-Rocker Baroness ist es zu einem sexuellen Übergriff auf eine Autorin des Magazins redbrick.me gekommen. Die Journalistin Rosie Solomon besuchte die Show der Band und wurde während des Konzertes von einem Betrunkenen massiv belästigt, genötigt und körperlich bedrängt. Sie hat ihre Erfahrungen und die Geschehnisse des Abends in einem detaillierten, eindrücklichen Artikel zusammengefasst, der hier gefunden werden kann und der unterstreicht, wie schnell Frauen das Opfer von sexuell motivierter Gewalt werden können.

Baroness haben diesen Artikel nach Absprache mit der Autorin auf ihrer Facebook-Seite geteilt und die Vorfälle scharf verurteilt. Die Band betont: “Wir haben keine Toleranz für Sexismus oder irgend eine Form von intolerantem Verhalten. In der echten Tour-Welt von Baroness sind wir Tag für Tag Zeuge davon, dass das Geschlecht keinen Einfluss auf Fähigkeiten, Stärke oder Intelligenz hat. Zusätzlich sind wir gegenüber der Geschlechts-Ungleichheit, die existieren kann, vor allem in der Rock- und Metal-Welt sehr sensibilisiert; und wir sind peinlich berührt und verstört, dass Rosie, oder irgendjemand, so eine Erfahrung auf einem unserer Konzerte machen musste. DAS HÄTTE NICHT PASSIEREN DÜRFEN. Nicht in einem Club, nicht auf der Straße, nicht zuhause.  Nirgendwo.”

Die Band unterstreicht, dass sie selbst eine Verantwortung darin sieht, ihren Fans diesen Vorfall vor Augen zu führen und sie mit der Verbreitung der Geschichte einen positiven Einfluss auf ihr Publikum haben können. Und sie haben eine klare Ansage an den Täter: “Der Mann der in diesem Artikel beschrieben wurde, wer auch immer du bist, wenn du diesen Post liest, bleib verdammt nochmal von Baroness-Shows oder unserem Publikum fern. Wir wollen dich nicht auf unseren Shows. Wir wollen dich nicht in unserem Publikum!”

Seht das ganze Statement hier:

This is the WORST review we’ve ever gotten (WE WANT YOU TO READ IT!). I hope we never read another article like this….

Posted by Baroness on Dienstag, 8. März 2016

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Nergal erneut in Polen verurteilt

Behemoth-Frontman Adam "Nergal" Darski ist in seinem Heimatland Polen erneut wegen der Verletzung religiöser Gefühle verurteilt worden. Stein des Anstoßes war ein Foto, das der Black-Metaller in den sozialen Medien geteilt hatte (siehe unten). Darauf ist ein Bild der heiligen Jungfrau Maria zu sehen, auf deren Gesicht jemand (vermutlich Nergal) seinen Fuß gestellt hatte. Mimimi Wie Notes From Poland berichtet, bekam Adam Darski dafür eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Złoty (circa 3336 Euro) aufgebrummt. Für die Kosten des Verfahrens (3500 Złoty; rund 780 Euro) darf der Musiker freilich ebenfalls aufkommen. Nergal will sich jedoch nicht geschlagen geben und ficht…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €