Sharon Osbourne: Brust-OP aus Angst vor Krebs

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sharon Osbourne entschied sich dafür, vorsorglich beide Brüste entfernen zu lassen, als ihre Ärzte ihr mitteilten, sie habe eine genetische Mutation, die das Risiko erhöhe Brustkrebs zu bekommen.

„Als ich herausfand, dass ich dieses Brustkrebs-Gen in mir trage, dachte ich mir, die Chancen stehen nicht unbedingt zu meinen Gunsten. Ich hatte schon einmal Krebs und ich wollte unter diesen Umständen nicht weiterleben. Also entschied ich mich dafür, mich der ganzen Sache zu entledigen“, sagte die 60-Jährige.

„Für mich war es keine wirklich schwierige Entscheidung. Ich wollte einfach nicht für den Rest meines Lebens mit dieser Ungewissheit leben. Ich will für lange Zeit eine Großmutter für Pearl [Sohn von Jack Osbourne] sein .“

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Zukunftspläne mit Tony Iommi?

Heavy Metal-Galionsfigur Ozzy Osbourne befindet sich Berichten zufolge in einer markanten Umbruchphase seines Lebens. Nachdem der 73-Jährige entschieden hatte, die USA gemeinsam mit seiner Familie zu verlassen und ins heimische Birmingham zurückzukehren, ein neues Album zu veröffentlichen, einen zugehörigen Dokumentarfilm und eine weitere Reality-Show zu drehen, schloss sich Musiker zur Eröffnungszeremonie der diesjährigen Commonwealth Games wieder mit seinem Kollegen Tony Iommi zusammen, um unter anderem den Black Sabbath-Klassiker ‘Paranoid’ zu präsentieren. Offenbar scheint dieser Auftritt nostalgisch nachgehallt zu haben, denn Osbourne erklärte kürzlich gegenüber SiriusXM, dass er sich durchaus vorstellen könnte, weiterhin Musik mit Iommi zu produzieren. Auf eine Black…
Weiterlesen
Zur Startseite