Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Slipknot: Joey Jordison erklärt, Paul Gray solle nicht ersetzt werden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Statement, das Slipknot-Schlagzeuger Joey Jordison kürzlich in einem Interview gab, ist ziemlich eindeutig:

„Es wird keinen Bassisten neben Jim, Mick und mir geben. Danach sieht es aus. Jeder in der Band spielt irgendwie Gitarre, also werden wir wohl alle auf dem nächsten Album Bass spielen. Wir werden niemanden von außen dazu ziehen. Live ist eine andere Situation, aber darum kümmern wir uns, wenn es aktuell ist.“

Slipknot-Sänger Corey Taylor hingegen erklärte kürzlich, dass man jetzt noch nichts über die Zukunft sagen könnte:

„Momentan ist es noch zu früh, aber wir alle sprechen über das Thema. Wir wollen uns der Sache annehmen. Wie genau, ist aber noch offen.“

So bleibt auch Fans erstmal wenig, als abzuwarten und sich eventuell mit den Aussagen von Joey Jordison zu helfen. Vor 2012 wird mit einem neuen Studio-Album von Slipknot ohnehin nicht zu rechnen sein.

Weitere Artikel zu Slipknot:
+ Corey Taylor (Stone Sour, Slipknot) spielt solo und akustisch
+ Slipknot: DJ Sid Wilson erzählt von seinem Solo-Projekt
+ Slipknot stellen Abschieds-Video für Paul Gray ins Netz

teilen
twittern
mailen
teilen
Dennis Stratton würde gerne wieder mit Iron Maiden spielen

Seit 2004 sind Iron Maiden berechtigt, in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen zu werden. Erringen konnten sie diese Ehre bisher noch nicht. Aber für eine potenzielle Aufnahme könnte es anlässlich eines damit zusammenhängenden Auftritts zu einem interessanten Wiedersehen mit ehemaligen Kollegen kommen. Und wie der frühere Gitarrist Dennis Stratton in einem Interview mit Dr. Music erklärte, wäre er gerne mit von der Partie. Iron Maiden: Ehrung und Rückblick Bereits 2021 und 2023 waren Iron Maiden für die Aufnahme in die Rock And Roll Hall Of Fame nominiert. Im Detail handelte es sich dabei um die aktuelle Besetzung,…
Weiterlesen
Zur Startseite