Toggle menu

Metal Hammer

Search
Studioreport

Studioreport: So klingt das neue Grand Magus-Album SWORD SONGS

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Freja’s Choice

Galoppiert überraschend düster los, bevor JBs Einsatz die typische Grand Magus-Epik reinbringt. Knackiges Riff in der Bridge, Luftgitarristen jauchzen vor Freude! Der Refrain wird eingeflochten statt herausgearbeitet, was das kompakte Nachvorne dieses Songs unterstreicht.

Grand Magus live, 26.03.2014, Hamburg
Metal-Hymne 2013/2014: Grand Magus – Triumph And Power

Varangian

Nach der knackigen Seite zeigen Grand Magus ihre dynamische. Tempowechsel und Spannungsaufbau münden in einen epischen Refrain: „We are warriors, defenders of steel“ und ein Ohrwurm-Riff machen den geistigen ‘Triumph & Power’-Nachfolger zur angriffslustigen Headbang-Hymne.

Forged In Iron – Crowned In Steel

Der inoffizielle Titel-Song beginnt mit sanften, cleanen Gitarren und folkloristischer Melodie; noch hat er alle Möglichkeiten, zur Schmachtballade zu werden – bevor der Metal losbricht und alles unter treibenden Riffs und Drums voranprescht. So schnell waren Grand Magus selten unterwegs! Wuchtige „Viking Metal!“-Shouts im Refrain und erst düster-­doomiger, dann episch-erhabener Mittelteil zwingen einen, vor Odin niederzuknien und mit erhobener Faust nach dem „Sword of power!“ zu rufen – Manowar hätten das auch nicht besser hinbekommen!

Grand Magus live, 26.03.2014, Hamburg
Grand Magus live, 26.03.2014, Hamburg

Born For Battle (Black Dog Of Brocéliande)

Schneidendes Riff, zackiger Marschrhythmus und „Hey! Hey!“-Gangshouts. Aggressiv-energetische Strophen und ein kämpferischer Refrain, in dem JB gegen den Battle-Chor ansingt. So knackig kann Metal der alten Schule klingen wenn man möchte – oder kann!

>>>Weiter geht’s auf der nächsten Seite!

B. Foitzik, benrocks.de
B. Foitzik, benrocks.de
teilen
twittern
mailen
teilen
Grand Magus: Die Hörprobe von WOLF GOD

WOLF GOD ist eine weitere Gabe der Metal-Götter für uns irdische Headbanger. Das neunte Grand Magus-Album versammelt erneut Hymnen zum Faust- und Hammerschwingen und tönt dabei erdig, ehrlich und sogar noch ein Stück bodenständiger und kantiger als zuvor, was der Bühnen-Performance des Trios entspricht. METAL HAMMER durfte vorab in die zwölf neuen Stücke hineinhören. Lest hier das Track-by-Track des neuen Albums von Grand Magus. Die Hörprobe: WOLF GOD VÖ: 19. April Gold And Glory Das folkige Instrumental-Intro spielt mit nordischen Themen und Instrumenten. Dabei ziehen Epik und Härte langsam an – schöner Einstieg. Wolf God Die wuchtige Schlagzeugeinleitung und das…
Weiterlesen
Zur Startseite