Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

The Agonist: Neues Viedo zu ‘Follow The Crossed Line’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit ihrer Mischung aus Melodic Death Metal und Metalcore stößt die kanadische Band The Agonist nicht bei jedem auf Begeisterung. Trotzdem schaffen es die Musiker mittlerweile, eine respektable Fangemeinde zu versammeln. Dies zeigt sich auch im neuen Musikvideo zu ‘Follow The Crossed Line’, das Mitschnitte eines Konzertes in Montreal enthält.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Produziert wurde der Clip von Bassist Chris Kells. Gitarrist Danny Marino sagt über den Song: „Wir freuen uns unglaublich, ein Video zu ‘Follow The Crossed Line’ herauszubringen. Das Stück gehört zu unseren liebsten und hat sich fest in unserer Setlist etabliert.“

Kollektive Zusammenarbeit

‘Follow The Crossed Line’ entstammt dem 2015 erschienenen Album EYE OF PROVIDENCE – die erste Platte ohne die ehemalige Sängerin Alissa White-Gluz. Diese ist seit März 2014 als Frontfrau von Arch Enemy unterwegs. Mit Vicky Psarakis hat die Band eine würdige Nachfolgerin gefunden und ist hochmotiviert. Die Aufnahmen zum Album seien laut Marino die bisher angenehmsten gewesen, vor allem wegen der kollektiven Zusammenarbeit.

Eigenen Sound gefunden

The Agonist sind schwer in eine Nische zu stecken – und wollen das auch nicht. „Es ist wohl ein Klischee zu sagen, man könnte uns nicht kategorisieren, aber für PRISONERS (2012) und EYE OF PROVIDENCE trifft das zu. Ich glaube wir haben unseren eigenen Sound gefunden, speziell auf EYE OF PROVIDENCE.“, so der Musiker. Beeinflusst seien The Agonst von Devin Townsend und Michael Åkerfeldt – was nicht heißt, dass die Musik auch gleich so klingen muss. Eher sei es die Vielfältigkeit der Künslter, die Marino inspiriert.

teilen
twittern
mailen
teilen
Instrumental-Bands: Diese sieben Acts kommen ohne Vocals aus

Dass es auch ohne Gesang geht, beweisen seit den 1980er-Jahren Gitarrenvirtuosen wie Steve Vai, Joe Satriani und andere vergleichbare Künstler eindrucksvoll (auch wenn viele der Solisten-Riege im Laufe ihrer Karriere auch immer hin und wieder mal mit Vocals arbeiteten). Aber nicht nur im klassischen Rock-Solistenkontext gibt es interessante Instrumental-Fraktionen. Wir stellen an dieser Stelle sieben der interessantesten Instrumental-Bands vor – von Stoner Rock über virtuosen Metal mit jeder Menge Djent-Appeal bis hin zu einem explosiven Mix aus Prog Rock und Jazz. Animals As Leaders Animals As Leaders ist das Soloprojekt des Gitarristen Tosin Abasi. Abasi machte sich ab den frühen…
Weiterlesen
Zur Startseite