Toggle menu

Metal Hammer

Search

Update: Kirk Windstein gibt Gründe für Down-Ausstieg bekannt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Nachdem Kirk Windstein vor knapp zwei Wochen seinen Ausstieg bei Down bekanntgab, ging er nun näher auf die Gründe ein. Er konnte demnach zu wenig Zeit mit seiner Familie verbringen und wollte nicht mehr ständig in Hotelzimmern die Zeit totschlagen:

„Am einfachsten ist es, zu sagen, dass sich mein Leben im letzten Jahr stark verändert hat. Seit ich verheiratet bin, möchte ich mich mehr auf meine Familie konzentrieren. Und bei Down werden wir eben auch älter, und Down müssen jetzt eine ganze Zeit Pause machen, dass Phil (Anselmo) seine Stimme ausruhen kann, was total verständlich ist und was ich respektiere. Nur, ich mag es, für 15 Shows am Stück rauszugehen und es hinter mich zu bekommen.

Bei Down-Touren, besonders den internationalen, gibt es viele Pausentage wegen der Flüge und solchen Dingen. Und für mich sind solche Pausentage…Mann…ich meine, die Shows sind klasse, ich habe eine Verantwortung, natürlich liebe ich auch jede Sekunde auf der Bühne, aber an diesen Pausentagen hab ich absolut nichts zu tun und es endet immer damit, dass man verdammt nochmal zu viel trinkt und dass ich nicht dort sein will.

Es ist so, dass ich jeden Tag beim Gig sein will, aber ich will heute nicht mehr zig mal in Europa in einem Hotelzimmer sitzen – ich fühl mich wirklich gesegnet, dass ich das mit Crowbar und auch Down machen konnte. Aber ich bin persönlich eher ein Rein-Raus-Typ. Gib mir 15, 18 Shows und mir geht es gut. Aber ich will sie spielen und dann wieder nach Hause zur anderen Hälfte meines Lebens. Das ist einfach nur ehrlich.“

Kirk Windstein, Gitarrist und Sänger bei Crowbar, hat seine zweite Band Down verlassen. Er hatte dort seit 1991 neben Frontmann Phil Anselmo (Pantera) Gitarre gespielt. Als Nachfolger wurde bereits der langjährige Down-Bühnentechniker Bobby Landgraf ausgewählt.

Als Grund für seinen Ausstieg gibt Windstein an, dass er sich „zu 100%“ auf Crowbar konzentrieren wolle:

„Ich habe schon seit Monaten gesagt, dass ich mich vollkommen auf Crowbar konzentriere, zu 100%… 2014 feiern wir das 25-jährige Bandbestehen und es fühlt sich großartig an, mein Herz und meine Seele in etwas zu stecken, dass ich vor so langer Zeit erschaffen habe. Wir gehen am 16. Dezember ins Studio um unser zehntes Album aufzunehmen.“

Die Veröffentlichung des neuen Albums wird auf Ende des Frühlings 2014 angesetzt. 

Sein Nachfolger Bobby Landgraf äußerst sich zu seinem neuen Job folgendermaßen:

„Ich freue mich sehr darüber bei Down zu spielen. Es wäre nicht dasselbe, es ohne den Segen von Kirk Windstein zu machen. Er ist der Riff-Lord, und die neue Crowbar-Platte wird einen umhauen!“

Erst vor einem Monat hat Bassist Pat Bruders Crowbar verlassen, um sich auf Down zu konzentrieren. Windstein zeigt Verständnis:

„Wegen meiner Entscheidung von vor ein paar Monaten, mich voll auf Crowbar zu konzentrieren, hat Pat als unser Basser gekündigt, und ich respektiere seine Entscheidung, denn es geht nicht, bei zwei Bands 100% zu geben. Ich gebe alles bei Crowbar, und er gibt alles bei Down. Es gibt da keine Feindseligkeit, kein Drama. Nur großartige Musik die von allen geschrieben wird, und das hört sich für mich ziemlich cool an!“

Down – On March The Saints:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Wie Phil Anselmo vom Tod Vinnie Pauls erfuhr

Ex-Pantera-Drummer Vinnie Paul schied diesen Sommer am 22. Juni aus dem Leben. Das war auch für seinen ehemaligen Bandkollegen Phil Anselmo, mit dem der Hellyeah-Schlagzeuger bis zum Ende zerstritten war, ein Schock, wie nun in einem Interview bei der Spooky Empire Convention in Orlando, Florida verraten hat: "Ich war gerade mit meiner Rücken-Reha zugange (Phil Anselmo musste sich Anfang des Jahres operieren lassen - Anm.d.R.), hatte einen großartigen Tag mit Schufterei am Boxsack. Dann bekam ich die Nachricht über Vince, und mir blieb einfach nur die Luft weg. [...] Diesen Schmerz würde niemanden wünschen. Tut mir alle einen Gefallen: Liebt…
Weiterlesen
Zur Startseite