Velvet Revolver Sänger Scott Weiland beteuert seine Unschuld

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Gestern, am 05. März, ließ Velvet Revolver-Sänger Scott Weiland durch seinen Verteidiger im Gerichtssaal sein Plädoyer auf „unschuldig“ ausrichten. Er selber erschien nicht.

Es ging um den Fall, dass er schon am 21. November 2007 auf dem Hollywood Freeway von der Polizei angehalten wurde und einkassiert wurde, nachdem er sich weigerte, seine Nüchternheit testen zu lassen.

Sollte Scott Weiland trotzdem für schuldig befunden werden, droht ihm eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr, weil er schon früher wegen Fahren unter Drogen-Einfluss verurteilt wurde.

Zur Zeit ist der Velvet Revolver-Sänger auch nur deshalb auf freiem Fuß, weil er eine Kaution von 40.000 $ hinterlegte.

Weitere Artikel zum Thema:
+ Velvet Revolver-/Stone Temple Pilots-Sänger wieder im Drogenentzug
+ Über den Tellerrand für guten Zweck – Slash spielt mit Snoop Dogg
+ Stone Temple Pilots Reunion im Sommer

teilen
twittern
mailen
teilen
Studiengänge für Heavy-Metal-Fans: Willkommen im Vorlesungssaal

(Mindestens) ein Problem verbindet alle Metal-Fans: Die wenigsten Studiengänge, Ausbildungen und später Berufsfelder können etwas mit dem Genre und der Kultur des Heavy Metal anfangen. Von Musikwissenschaftler*innen lange genug ignoriert, scheint dieser Umstand langsam aber sicher ein Ende zu nehmen. Es gibt immer mehr Programme an Hochschulen und Universitäten, die auf ein Leben als Musiker*in vorbereiten oder gar Forschung in der kleinen Disziplin der „Metal Music Studies“ fördern. Im Folgenden stellen wir einige Möglichkeiten vor, wie ihr euer Lieblingsgenre mit eurer beruflichen Laufbahn verknüpfen könnt. Dieser Beitrag ersetzt selbstverständlich keine Studienberatung und soll stattdessen vielmehr neue Ideen und Perspektiven eröffnen.…
Weiterlesen
Zur Startseite