Velvet Revolver Sänger Scott Weiland beteuert seine Unschuld

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Gestern, am 05. März, ließ Velvet Revolver-Sänger Scott Weiland durch seinen Verteidiger im Gerichtssaal sein Plädoyer auf „unschuldig“ ausrichten. Er selber erschien nicht.

Es ging um den Fall, dass er schon am 21. November 2007 auf dem Hollywood Freeway von der Polizei angehalten wurde und einkassiert wurde, nachdem er sich weigerte, seine Nüchternheit testen zu lassen.

Sollte Scott Weiland trotzdem für schuldig befunden werden, droht ihm eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr, weil er schon früher wegen Fahren unter Drogen-Einfluss verurteilt wurde.

Zur Zeit ist der Velvet Revolver-Sänger auch nur deshalb auf freiem Fuß, weil er eine Kaution von 40.000 $ hinterlegte.

Weitere Artikel zum Thema:
+ Velvet Revolver-/Stone Temple Pilots-Sänger wieder im Drogenentzug
+ Über den Tellerrand für guten Zweck – Slash spielt mit Snoop Dogg
+ Stone Temple Pilots Reunion im Sommer

teilen
twittern
mailen
teilen
Diese Horrorspiele lassen euer Blut in den Adern gefrieren

Der Oktober – unter Horrorfans auch gerne „Schocktober“ genannt – steht ganz im Zeichen des Grusels und der kalten Schauer, die euch über den Rücken laufen. Das liegt nicht nur an Halloween, sondern auch daran, dass die Tage kürzer geworden sind und es abends eher dunkel wird. Und was bietet sich da besser an, als mit Kopfhörern in der stockfinsteren Wohnung zu sitzen und ein paar Horrorspiele zu zocken? In dieser Übersicht stellen wir euch die besten Horrorspiele vor. Resident Evil 2 „Resident Evil 2“ erschien am 25. Januar 2019 und der Titel ist die Neuinterpretation des gleichnamigen Horror-Spiels aus…
Weiterlesen
Zur Startseite