Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Vinnie Paul versteht den Fan-Wunsch nach einer Pantera-Reunion

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Seit dem Ende von Pantera haben Vinnie Paul und Phil Anselmo nicht mehr miteinander gesprochen. Aber das ist nicht der größte Grund, warum es noch kein Pantera-Comeback gab.

Vinnie Paul hat in der Vergangenheit bereits mehrfach betont, dass es ohne seinen 2003 erschossenen Bruder Dimebag keine Reunion der Gruppe geben wird, nachdem Gerüchte laut wurden, dass eine mögliche Reunion mit Zakk Wylde statt Dimebag geplant sei.

Nun äußerte sich der ehemalige Pantera-Drummer erneut im Interview mit PlanetMosh zu den Forderungen der Fans nach einer Rückkehr von Pantera.

„Ich habe es bereits millionenfach gesagt und werde es wieder sagen: Ohne Dimebag Darrell wird es keine Reunion geben. Das ist alles was zu sagen ist. Wir waren eine einflussreiche Band und wir haben Millionen von Menschen mit unserer Band erreicht aber das ist vorbei. Die Leute müssen das endlich verstehen und das ist es.

Wenn alle von uns noch hier wären dann wäre die Möglichkeit auf jeden Fall da, aber da das nunmal nicht der Fall ist… Es ist so egoistisch von den Fans etwas haben zu wollen das sie nciht haben können. Das sie es nicht kapieren wollen verstehe ich trotzdem. Es gibt auch Dinge auf dieser Welt die ich haben will. In der Hölle wollen sie Eiswasser aber das werden sie nunmal nicht bekommen.

Naja, auf jeden Fall bin ich froh über jeden der mir mit Hellyeah folgt und die die noch kommen werden. Die, die in der Vergangenheit leben wollen sollen das auch tun.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Potenzielle Pantera-Reunion ohne Zakk Wylde

Immer wieder keimen Gerüchte auf, Pantera könnten eine Reunion-Tour spielen. Wie wenig Sinn das ohne den legendären Gitarristen Dimebag Darrell und seinen trommelnden Bruder Vinnie Paul macht, sei mal dahingestellt. Als Ersatz für Dimebag kam jedenfalls auch Black Label Society- und Ozzy Osbourne-Riffer Zakk Wylde ins Gespräch. Bassist Rex Brown erteilt solchen Gedankenspielen allerdings eine klare Absage. Größer als jemals zuvor So kam das Gespräch im Interview mit eonmusic darauf, wie groß Pantera heutzutage als Gruppe wären, wären noch alle Bandmitglieder am Leben. "Es wären ausverkaufte Stadion-Shows, ja", meint Rex Brown. "Es kommen immer noch Angebote für Phil [Anselmo, Sänger -…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €