Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Worte vom Chef: Den Schalk im Nacken

von
teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER-Ausgabe 10/2013
METAL HAMMER-Ausgabe 10/2013

>>> blättert hier durch Ausschnitte der Oktober-Ausgabe des METAL HAMMER

Liebe Headbanger,

wenn In Extremo mit einer neuen Platte frohlocken, ist es für METAL HAMMER eine Selbstverständlichkeit, diesem Ruf zu folgen und sich eingehend mit D-E-N deutschen Mittelalter-Metallern und ihrem neuen Werk zu befassen. Also packten wir unsere sieben Sachen, reisten zur Listening Session in den band-eigenen Proberaum und zeigten uns vom STERNENEISEN-Nachfolger KUNSTRAUB derart begeistert, dass wir mehr wollten.

Nach diversen Flaschen Wodka und ebenso vielen Hördurchgängen war die Idee geboren, neben dem aktuellen Album eine rare und nur bei METAL HAMMER erhältliche CD zu veröffentlichen – BRUCHSTÜCKE war geboren! Die sieben Spielmänner haben dafür keine Mühen gescheut, sondern extra tief und gründlich im Archiv gewühlt und dabei einige Perlen zutage gefördert (darunter die zwei bisher unveröffentlichten Songs ‘Sa Roma’ und ‘Uns verbrennt die Nacht’, das Metallica-Cover ‘I Disappear’ sowie zwei Mitschnitte von der ersten Probe mit dem damals neuen Drummer Specki T.D.).

Diese Schätze haltet ihr nun exklusiv mit dieser METAL HAMMER-Ausgabe in euren Händen – einen Heidenhörspaß damit! Wer tiefer eintauchen will in diese tonalen Raritäten aus 17 Jahren In Extremo, dem sei das Track by Track auf den Seiten 24 und 25 ans Herz gelegt. Dabei plaudert Gitarrist Van Lange zu jedem Titel noch ein paar Zusatzinformationen aus.

Apropos Zusatz: Unsere Abonnenten dürfen sich über den Bonus eines exklusiven Titel-Artworks im Stil des neuen Carcass-Albums SURGICAL STEEL freuen. Die Todesmetaller springen mit ihrer Comeback-Platte aus dem Stand direkt auf den Soundcheck-Thron – und dem aktuellen „Album des Monats“-Titelträger kann man schon einmal diese Ehre erweisen, oder? Eben.

Eine noch viel größere Verneigung vollführt METAL HAMMER vor einer wahren Legende: Lemmy Kilmister und seine Rock’n’Roller von Motörhead veröffentlichen Mitte Oktober ihr mittlerweile 21. Studioalbum AFTERSHOCK. Das und Lemmys Kultstatus nehmen wir zum Anlass, Motörhead ein komplettes, 132 Seiten starkes Heft zu widmen. Für diese Sonderausgabe haben wir diverse Interviews mit allen Band-Mitgliedern, Strippenziehern und Arbeitern im Hintergrund geführt.

Zu einer richtig runden Sache machen das Magazin zwei Riesenposter, die gründlich recherchierte History sowie Höhepunkte aus fast 30 Jahren METAL HAMMER-Berichterstattung über Motörhead. Während wir noch den letzten Feinschliff an das am 2. Oktober erscheinende „Motörheft“ legen, nehmt ihr euch am besten die vorliegende Ausgabe vor – einen ersten Eindruck von AFTERSHOCK gewinnt ihr nämlich durch unsere Mitschrift der Privataudienz bei Lemmy (siehe Seiten 134/135).

Viel Vorfreude damit!

Maximum Metal

Thorsten Zahn

Das und mehr findet ihr in unserer Oktober-Ausgabe.
Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 6,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 10/13“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

METAL HAMMER
teilen
twittern
mailen
teilen
Slash: Lemmy fehlt auf seinem Blues-Album

Slash bringt am 17. Mai 2024 sein Blues-Soloalbum ORGY OF THE DAMNED heraus. Auf dem zwölf Lieder umfassenden Werk mischen zahlreiche Gast-Stars mit -- darunter Brian Johnson von AC/DC, Steven Tyler (Aerosmith), Iggy Pop, Chris Stapleton, Chris Robinson (The Black Crowes), Billy F. Gibbons (ZZ Top), Paul Rodgers (Bad Company), Demi Lovato und Gary Clark Jr. Ein Herz und eine Seele Im Interview mit Rock Antenne offenbart der Guns N’ Roses-Gitarrist nun, dass er gerne noch einen anderen Musiker mit dabei gehabt hätte. Auf die Frage, ob Slash jemanden beteiligen wollte, dies aber nicht möglich war, erwiderte der 58-Jährige: "Der Größte wirklich,…
Weiterlesen
Zur Startseite