Meldungen

Muss Rock am Ring 2013 umziehen?

Mögliches Ende am Nürburgring

Nach 27 Jahren droht Rock am Ring am Nürburgring 2013 das Aus. Schuld ist eine fehlende Zusage von Seiten der Politik. Zieht der Event für immer um?

Es wäre eine Sensation - eine traurige Sensation. Seit 27 Jahren veranstaltet Marek Lieberberg auf dem Nürburgring alljährlich Rock am Ring. Nun könnte dem Festival ein Rückzug drohen.

Der Grund: Laut Medienberichten hat das Land Rheinland-Pfalz den bisherigen Pächtern des Nürburgringes gekündigt. Grund sei die Nichtzahlung einer vereinbarten Pacht. Jetzt wehren sich die Pächter gegen die Kündigung. Bevor keine Einigung erzielt ist, kann das Land Rheinland-Pfalz Marek Lieberberg noch keine definitive Zusage für die Veranstaltung 2013 geben. Dies benötigt das Rock am Ring jedoch, um mit den Bands über eine Teilnahme am Mega-Event zu verhandeln. Die Zeit läuft.

Aufgrund der Unsicherheit steht Marek Lieberberg laut Rhein-Zeitung bereits in Verhandlungen mit anderen Rennstreckenbetreibern. Spekulationen über Rock am Ring 2013 am Lausitzring oder Hockenheim-Ring werden laut.

Eine Einigung zwischen dem Land Rheinland-Pfalz und der Betreiberfirma wird erst in den nächsten Wochen erwartet.

---

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Jetzt Fan auf Facebook werden:



Kommentare (2)
RAR

Wenn es wirklich soweit kommt, da wäre vielleicht die möglich nach Hockenheimring den dann muss ja der Festival name nicht geändert werden ......

@ Blackened

Und im "Lausitzring" ist also kein Ring vorhanden, weshalb man den Namen ändern müsse?

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.