Die Signature von Mille

Jackson® präsentiert die Metal Hammer Awards 2012

Der Hersteller der Original High-Performance Metal Gitarre startete Ende der 70er in SoCal und ist bis heute eine feste Größe im Metal. Bei den Awards könnt Ihr vor Ort eine von Megadeths David Ellefson und Chris Broderick signierte Warrior gewinnen!

DIE ORIGINAL HIGH-PERFORMANCE METAL-GITARRE SEIT 1980 - DIE JACKSON® STORY

Der Jackson® Stammbaum hat seine Wurzeln in den späten 70ern, als das Heavy Genre eine grelle und virtuose Wiederauferstehung seiner Popularität feiern konnte und eine kleine Gitarrenwerkstatt in Süd-Kalifornien zum Ausgangspunkt einer neuen, shred-erprobten Güteklasse wurde.

Seit dieser Zeit genießen Jackson® Gitarren ein hohes Ansehen und gelten als die Metal-Gitarren, Shred-Maschinen, absolut authentische High-Performance Instrumente, unverwechselbar in Stil und beeindruckendem Charakter. Von den Gipfeln der Charts bis in die dunkelsten Nischen des Metal ist Jackson® für anspruchsvolle Gitarristen auf der ganzen Welt die erste Wahl.

Die lange Geschichte in aller Kürze: in der aufkeimenden MTV Ära der späten 70er und frühen 80er Jahre entwuchs eine neue Generation talentierter und extravaganter junger Gitarristen den Kinderschuhen und erwarteten mehr von ihren Instrumenten.

Der Gitarrenbauer Grover Jackson® und seine kleine Mannschaft exzellenter Handwerker reagierte auf diesen Wunsch mit einer neuen Art von High-Performance Custom-Gitarren mit Jacksons eigenem Namen auf der Kopfplatte.

Zu dieser Zeit hatte Grover, der aus Tennessie stammt, als Eigentümer von Charvel®’s Guitar Repair gerade zum ersten Mal erfahren, wie es ist, Erfolg zu haben. Er hatte den florierenden Laden in Glendora, Kalifornien, im November 1978 von seinem damaligen Chef Wayne Charvel® gekauft, für den er über 14 Monate gearbeitet hatte. Die von Jackson® gebauten Charvel® Gitarren wurden im Sommer 1979 auf der NAMM Show in Atlanta vorgestellt und avancierten schnell zu den bevorzugten Werkzeugen der unerschrockenen neuen Gitarrenhelden vom Sunset Strip, deren Heavy-Bands bald von Major Labels umworben und unter Vertrag genommen wurden.

In den späten 80ern trat ein relativ unbekannter, aber unglaublich talentierter junger Gitarrist namens Randy Rhoads an Grover heran. Nach seiner Zeit mit der L.A. Metal Band Quiet Riot war Rhoads gerade in die Band des ehemaligen Black Sabbath Sängers Ozzy Osbourne eingestiegen. Er wollte sich mit Jackson® treffen, der ihm eine neue, unverwechselbare Gitarre bauen sollte. Kurz vor Weihnachten des gleichen Jahres trafen sich Grover und Randy und kreierten in kürzester Zeit eine Gitarre - in typischer Jackson® Manier auf einer Papierserviette. Das daraus resultierende Instrument - wegen seiner futuristischen, gewinkelten Form Concorde getauft - war eine schnittige, weiße Gitarre in ausgestellter V-Form mit durchgehendem Hals und zum ersten Mal mit Jacksons eigenem Namen auf der Kopfplatte.

Obwohl die Concorde tatsächlich die erste Jackson® Gitarre war und es eine ganze Reihe Fotos gibt, auf denen Randy sie spielt, wurde sie letztendlich doch zugunsten einer zweiten Version verworfen, die viele Features bekam, die Randy Rhoads selbst angeregt hatte. Leider wurde sie wegen Randys tragischem und viel zu frühem Tod im März 1982 nur einige Male in seinen Händen fotografiert. So wurde dieses zweite Modell zur Legende: die erste Gitarre, die als Jackson® Rhoads bekannt und weltweit verehrt wurde.

 

SEIT DEN FRÜHEN 80ERN WIRD DIE GESCHICHTE DES HEAVY METAL MIT JACKSON® GITARREN GESCHRIEBEN.

Die legendären Jackson® Modelle einschließlich der Kelly™, King V™, Double Rhoads, Soloist™, der Dinky™ mit angeschraubtem Hals und dem Concert™ Bass stammen alle aus dieser fruchtbaren Zeit. Später in den Achtzigern folgten ihnen die ebenso erfolgreiche PC1 (basierend auf Jacksons Signature Modell für Def Leppard Gitarrist Phil Collen) und Jacksons eigenwilligstes Design, die Warrior™ mit ihrer teuflischen X-Form.

Auf beiden Seiten des Atlantiks entwickelte sich der Metal während der 80er und 90er lebhaft und artenreich, und der Jackson® Stammbaum verschmolz nahtlos mit allen und jeder akustischen Mutation:  Thrash Metal, Speed Metal, Death Metal, der NWOBHM, Gothic, Industrial, Nu Metal, Grunge, Metalcore und zahllosen anderen.

Auch in den letzten Jahren ging die Blütezeit des Jackson® Stammbaums weiter, alle namhaften Modelle der Firma - sowohl Custom- als auch Serieninstrumente - feierten große Erfolge. Jackson® Signature Instrumente konnten mit so großen Namen wie Phil Collen (Def Leppard), Adrian Smith (Iron Maiden), Scott Ian (Anthrax), Chris Broderick und David Ellefson (Megadeth), Mark Morton und John Campbell (Lamb of God), Phil Demmel (Machine Head), Chris Beattie (Hatebreed) und vielen anderen zeigen, was wirklich in ihnen steckt. Nach wie vor ist der Jackson® Custom Shop der am längsten in Betrieb befindliche, echte Custom Shop in den Vereinigten Staaten und viele aus der Original Mannschaft arbeiten noch immer dort und tun das, was sie am Besten können: Metal-Gitarristen auf der ganzen Welt mit hochklassigen High-Performance Instrumenten zu versorgen, für die es keinen Vergleich gibt.

Und so wächst und gedeiht die Jackson® Legende mutig und kompromisslos weiter, immer in der schon drei atemberaubende Jahrzehnte währenden Tradition höchster Qualität.

DER ORIGINAL JACKSON® CUSTOM SHOP

Der weltweit bekannte und angesehene Jackson® Custom Shop  ist die am längsten in Betrieb befindliche Einrichtung dieser Art auf diesem Planeten, die High-Performance Custom Gitarren von Weltklasse hervorbringt. Und das, seit  Grover Jackson® zum ersten Mal in den späten Achtzigern seinen Namen auf einer Kopfplatte verewigte.

Der Grund für diese erstaunliche Beständigkeit ist einfach: Jackson® fing als Custom Shop an. Am Anfang gab es keine Seriengitarren -  jede Jackson® Gitarre war ein absolutes Original, ein High-Performance Custom-Instrument.

Während einige Gitarrenhersteller meist erst nach einer bestimmten Zeit ihren eigenen Custom Shop eröffnen,  war Jackson® vom ersten Tag an ein reiner Custom Shop. Ein Custom Shop, der mit großer Sorgfalt High-Performance Gitarren für eine sehr anspruchsvolle Klientel baute.

Von Anfang an wurde kein Entwurf als zu verrückt verworfen und kein Vorschlag als zu schräg – kam jemand mit einer Idee, dann waren die talentierten, einfallsreichen und wahrscheinlich selbst ein wenig verrückten Gitarrenbauer auch in der Lage, sie in die Realität umzusetzen. Dass schon sehr früh Wert auf wirklich einzigartige und eigenwillige Einzelinstrumente gelegt wurde, erwies sich als enorm prägend auf Jacksons legendäre und oft kopierte Korpusformen.

Aber es ist nicht nur das begabteste und kreativste  Team an Gitarrenbauern, das hier versammelt ist: sogar viele der ursprünglichen Mitarbeiter des Jackson® Custom Shop arbeiten dort noch immer. Deshalb können wir auch mit Stolz vermelden, dass wir unter unserem Dach über 170 Jahre geballte Gitarrrenbau-Erfahrung versammelt haben.