Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Accept: Alle Infos zu HUMANOID

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die deutschen Heavy Metal-Titanen Accept melden sich mit ihrem neuen Studioalbum HUMANOID zurück, das am 26. April 2024 über Napalm Records erscheinen wird. Einen ersten Vorgeschmack liefern Accept bereits am 28. Februar mit der Veröffentlichung der ersten Single samt brandneuem Musikvideo (siehe unten). HUMANOID wurde erneut vom britischen Metal-Mastermind Andy Sneap (Judas Priest, Amon Amarth, Testament, Saxon et cetera) produziert.

 

Accept

Zeitgleich zur Albumankündigung geben Accept eine massive Headlinertour durch Europa bekannt, die sie mit mehr als zwanzig Shows im Herbst über den gesamten Kontinent führen wird. Zudem werden Accept in diesem Sommer – im Anschluss an ihre Südamerika-Tour – auf einige der weltweit größten Rock- und Metal-Festivals wie etwa dem Wacken Open Air, Hellfest und weiteren zurückkehren.

Accept-Gitarrist Wolf Hoffmann spricht exklusiv über das neue Album HUMANOID!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Weltexklusive Accept-7“ mit zwei brandneuen Songs, nur mit METAL HAMMER 05/2024. Ab 12.4. im Handel. Jetzt vorbestellen: www.metal-hammer.de/accept! Das ultimative Sammlerstück für alle Accept-Fans und Metalheads!

Die Band hat sich dabei noch nie davor gescheut, in ihren Songs brisante und aktuelle Themen aufzugreifen. Auch HUMANOID bildet hier natürlich keine Ausnahme! Trotzdem ist das 17. Studioalbum kein Konzeptalbum. Es beschäftigt sich mit Themen wie künstlicher Intelligenz und damit, wie die Abhängigkeit des Menschen von Technologie uns nach und nach die Individualität rauben könnte.

Davor warnen Accept mit ihrem neuen Album und speziell dem Titel-Track. Seine Herangehensweise und Interpretation von ‘Humanoid’ zeigt, dass Sänger Mark Tornillo (Spitzname Analog Man) nie ein Verfechter des digitalen Zeitalters werden wird. Der Track setzt ein Gegengewicht zu rohen Emotionen, Schwächen und bedeutenden Übergangsriten, die uns auf dem Lebensweg begegnen, und den Eigenschaften, die uns einzigartig menschlich machen: Das Gefühl des Unwohlseins, des Alterns, der Verletzung, der Enttäuschung, sowie der Endstation für jeden: den Tod.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

HUMANOID ist ein elektrisierendes, dynamisches und subtil nuanciertes Album mit augenzwinkerndem Humor, biblischen Reminiszenzen (‘The Reckoning’), einer Ode an die Accept-Fans auf Konzerten, einer aufregenden Neuinterpretation der Frankenstein-Geschichte und enthält mit ‘Straight Up Jack’ einen Trink-Song, der Bon Scott sicher gefallen hätte.

Der Eröffnungstrack ‘Diving Into Sin’ lässt den Hörer mit seinem orientalisch angehauchten Intro und dem fast aggressiven Gesang von Tornillo sofort aufhorchen und macht den Rest des Albums zu einem wahren Fest! In ‘Unbreakable’ geht es sowohl um Accept als auch um das starke Band zwischen ihnen und ihren großartigen Fans bei Liveshows.

Trinklied?

‘Mind Games’ hingegen zeigt einen Vintage-Touch á la ‘Metal Heart’. ‘No One Gets Out Alive’ scheint wie geschaffen für zukünftige Konzerte. Es besagt, dass unabhängig von den Lebensumständen, ob reich, ob arm, ob berühmt oder nicht, der Tod das ist, was alle gleich macht. ‘Straight Up Jack’ ist ein typisches Trinklied, in dem viele Euphemismen für die Bestellung an der Bar verwendet werden. Mit seinen starken Gitarren beendet das schwungvolle und aggressive ‘Southside Of Hell’ die Scheibe mit einem wunderbaren Wortspiel, das Tornillo zu verdanken ist.

Accept

Accept wurden 1976 gegründet und gelten neben den Scorpions als die erste große deutsche Metal-Band. Mit ihrem Sound beeinflussten sie eine ganze Generation, sicherten sich Platz eins der Charts und wurden mit Gold ausgezeichnet. Auch international ernteten Accept für ihren Erfolg hohe Anerkennung. Mit ihrem letzten Album TOO MEAN TO DIE (2022) stürmten sie die Charts, erreichten Platz 2 der Offiziellen Deutschen Album Charts und zählen über eine Million monatliche Spotify-Hörer.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Exodus gehen im Mai ins Aufnahmestudio

Exodus werkeln derzeit an neuen Lieder für den Nachfolger ihres 2021er-Werks PERSONA NON GRATA. Laut Frontmann Steve "Zetro" Souza müssten die US-Thrasher jetzt eigentlich schon ins Studio gehen. Doch das Songwriting ziehe sich noch. "Ursprünglich sollten wir am 1. März im Studio loslegen, aber wir können das einfach nicht übers Knie brechen. Es muss von sich aus passieren. Daher denke ich, dass es eher gegen Mitte Mai geschehen wird." Noch mittendrin Bezüglich der musikalischen Richtung des kommenden Exodus-Longplayers kann Zetro momentan noch nicht wirklich Auskunft geben. "Ich habe noch nichts davon gehört, was sie schreiben. Es beginnt für gewöhnlich bei…
Weiterlesen
Zur Startseite