Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

AC/DC: Axl Rose kann sich vorstellen, länger zu bleiben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit BBC6 hat Axl Rose über sein Engagement bei den australischen Rock-Legenden AC/DC gesprochen. Über seine Zukunft bei der Band sagte der Sänger, dass er sich nach den Europa-Shows auf die verschobenen Konzerte der US-Tour freut, “falls er bis dahin nicht aus der Band geworfen wird”. Danach sei es davon abhängig, was die Angus Young und Co. wollen würden: “Wenn sie mich wollen, bin ich dabei und wir finden einen weg, aber jetzt wären man etwas voreilig, bei all dem was wir noch auf dem Zettel haben.”

Auch mit der Heilung seines Fußbruches ginge es gut voran, betonte der Guns N‘ Roses-Sänger: “Ich glaube, wir sind ungefähr auf halbem Weg. Ich fühle mich gut. Ich habe in den letzten Tagen angefangen, ein bisschen zu laufen und jetzt fange ich an, den Fuß vorne zu belasten. Es ist ungünstig, aber es hilft mir auch, mich auf eine andere Art auf das Singen zu konzentrieren. […] Es ist einfacher, wenn ich sitze. Aber ich fühle mich wie ein Idiot. Ich meine, ich hab Guns N‘ Roses-Shows gespielt und ich fühle mich wie ein Idiot da oben. Aber ich muss das ignorieren und in die Songs kommen und mein Bestes geben.”

teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC: Brian Johnson verrät erstes Konzert, erste Band etc.

Wenn die Sprache auf "Das erste Mal" kommt, ist nicht selten die Rede von Sex. Doch es gibt auch andere "erste Male", die sich ähnlich tief in die Gehirnwindungen fräsen. AC/DC-Frontmann Brian Johnson hat kürzlich in einem Video-Interview (siehe unten) einige seiner ersten Male offenbart. Freilich handelt es sich dabei nicht um irgendwelche Premieren, sondern um Rock'n'Roll-Debüts. Pikantes Geständnis So verrät der AC/DC-Sänger im Video bei AXS TV zum Beispiel, welches die erste Band war, die er live auf der Bühne gesehen hat. So habe sein erstes Konzert in Dunston im Gemeindezentrum stattgefunden. "Es war eine Band namens The Brown…
Weiterlesen
Zur Startseite