AC/DC im TV: Arte zeigt heute Doku und Konzert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wer am heutigen Mittwoch, den 12. Juni 2024 nicht zum zweiten Gastspiel von AC/DC im Münchener Olympiastadion gehen kann, kann sich trotzdem die volle Ladung Aussie-Rock gönnen. Denn Arte zeigt am späten Abend zwei Sendungen, die sich um Angus Young und Co. drehen.

„Tief bewegend“

Los geht es um 22.15 Uhr mit ‘AC/DC — Forever Young’. Laut dem Fernsehsender erzählt die Doku die Geschichte der Formation „aus dem Blickwinkel dreier Männer mit sehr individuellen Schicksalen“. Weiter heißt es: „Die Band mag in Australien entstanden sein, doch die Wurzeln ihrer Gründer liegen in Schottland. So werden Erfolg und Misserfolg zum Ergebnis des Zusammenspiels grundverschiedener Persönlichkeiten, die zu einer gemeinsamen Idee verschmelzen.

Dahinter steckt typisch schottisches Clandenken, echte Liebe zur Musik und der Drang, sie gemeinsam zu spielen – ganz im Geiste des Rock’n’Roll verkörpert, dem sich die drei Young-Brüder mit Haut und Haaren verschrieben haben. Hinter dem Mythos AC/DC verbirgt sich eine sehr persönliche, aber auch geheimnisumwitterte Geschichte – wenig bekannt, spannend, manchmal überraschend und tief bewegend.“ Wer keine Mattscheibe besitzt, kann sich die rund 53 Minuten lange Dokumentation auch in der Arte-Mediathek reinziehen.

Fan-Klassiker

Um 23.10 Uhr steht dann ‘Live At River Plate’ auf dem Programm. Angaben von Arte handelt es hierbei um „das ultimative Konzert der BLACK ICE-Welttournee“. Die Gruppe hat drei Liveshows aus dem Winter 2009 in der Hauptstadt von Argentinien mit sage und schreibe 32 HD-Kameras filmen lassen. Bei den ausverkauften sowie „triumphalen“ Gastspielen in Buenos Aires am 4., 5. und 6. Dezember 2009 haben AC/DC insgesamt „rund 200.000 Fans begeistertet“.

Arte schreibt zudem: Die Bandmitglieder, darunter Brian Johnson, Angus Young und Malcolm Young, zeigten eine beeindruckende Bühnenperformance und sorgten auch für einen kommerziellen Erfolg, indem das Konzert weltweit Top-Chartplatzierungen erreichte. ‘Live At River Plate’ bleibt ein Klassiker unter Fans und ein Meilenstein in der Karriere der Band.“ Die Aufzeichnung könnt ihr euch wahlweise entweder im echten Fernsehen oder in der Mediathek von Arte anschauen.

🛒  ATZEDATZE-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
40 Jahre METAL HAMMER: Die AC/DC-Titel 2000-2024

AC/DC hatten schon im Zeitabschnitt 1984 bis 2000 zusammen mit Maiden und Metallica die Nase vorn, was METAL HAMMER-Titel angeht. Und da wundert es einen auch nicht besonders, dass sich das im neuen Jahrtausend nicht geändert hat. Satte elfmal dürfen die Jungs aus Australien unsere Titelseite mit ihrem Antlitz schmücken. Wobei man hier der Fairness zuliebe erneut sagen muss, dass es meistens Gitarrenwunder Angus ist, der dem Leser entgegenblinzelt. Ausnahmen bestätigen die Regel Bisweilen gibt es aber auch Ausnahmen. Denn – und das ist schon ein wenig überraschend – im Jahr 2014 schaffte es sogar der zweite Young der Band…
Weiterlesen
Zur Startseite