AC/DC: Malcolm Young in Sydney beerdigt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am gestrigen 28. November 2018 wurde der am 18. November verstorbene Malcolm Young in Sydney beerdigt. Bei der Trauerfeier in der St. Mary’s Cathedral nahmen neben Familie und Freunden auch viele Rock-Größen teil, unter anderem Jimmy Barnes, Angry Anderson und Promoter Michael Chugg.

Unter den Trauergästen fanden sich auch die ehemaligen AC/DC-Band-Mitglieder Brian Johnson, Phil Rudd, Mark Evans und Cliff Williams. Beim Gang von der Kirche zum Bestattungswagen spielte eine Dudelsackkapelle ein Medley aus AC/DC-Hits.

Seht hier den Beitrag von Nine News Sydney:

Malcolm Young: Tribute und Reaktionen aus der Metal-Welt

teilen
twittern
mailen
teilen
Phil Rudd: Ein Rückblick zum 70. Geburtstag

Geboren am 19. Mai 1954 in Melbourne, Australien, war Phil Rudd von Anfang an von der Magie der Musik gefesselt. Seine ersten Schritte als Schlagzeuger machte er in lokalen Bands wie The Coloured Balls oder Buster Brown, wo er sein angeborenes Talent und seine unerschütterliche Hingabe für das Trommeln zum Ausdruck brachte. Wirkliche Anerkennung erlangte er jedoch erst 1975, als er der damals aufstrebenden Formation AC/DC beitrat. Hart getroffen In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich Rudd zum Herzschlag der Band. Sein mitreißender Rhythmus und seine Präzision prägten den Sound von Hits wie ‘It's A Long Way To The Top (If…
Weiterlesen
Zur Startseite