Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

AC/DC-Sänger Brian Johnson erneut solo aktiv

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Inhaltsangabe zu „Doonby“ klingt seltsam, aber durchaus interessant: Es geht um einen mysteriösen Fremden, der den Job eines singenden Barmannes annimmt. Er scheint immer am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu, was ihm natürlich einiges an Eifersucht einbringt.

Die Mischung aus Filmen wie „It’s A Wonderful Life“ und „Crazy Heart“ soll neben einem seltsamen Plot aber auch einen guten Soundtrack bekommen, den wie berichtet wird unter anderem AC/DC-Sänger Brian Johnson betreuen wird.

Man darf gespannt sein, was musikalisch vom gestandenen Rocker zu erwarten ist.

Weitere Artikel zu AC/DC:
+ AC/DC und ihr Video ‚Highway To Hell‘ aus IRON MAN 2
+ AC/DC-Konzert in Wels, Österreich, vor Problemen
+ Gelähmter Fan landet samt Rollstuhl im Moshpit

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC: Brian Johnson vermisst Live-Musik

AC/DC-Sänger Brian Johnson vermisst es nicht nur, auf der Bühne zu stehen. Wie jeder normale Metal- und Rock-Liebhaber gehen dem 72-Jährigen ebenfalls akut Konzerte, Live-Musik sowie die zugehörigen Stimmungen und Emotionen ab. Dies gab der Brite jüngst im Interview in "Joe Walsh's Old Fashioned Rock N' Roll Radio Show" zu Protokoll (Video siehe unten). Wohlige Schauer Dabei kam das Gespräch darauf, wie er mit der Coronavirus-Pandemie und den damit einhergehenden Einschränkungen umgeht. Dazu sagte das AC/DC-Organ: "Ich denke, es hat dazu geführt, dass wir realisieren, wie viel wir für selbstverständlich genommen haben. Wenn du auf einen Gig oder so gegangen…
Weiterlesen
Zur Startseite