Toggle menu

Metal Hammer

Search

AC/DC: Wer könnte Phil Rudd ersetzen?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 8. Februar 2015 werden AC/DC bei den 57. Grammy Awards in Los Angeles auftreten und allmählich stellt sich die Frage, wer nach Phil Rudds Konflikten mit dem Gesetz bei den Aussie-Rockern zukünftig den Takt angeben wird.

Nicht nur aufgrund der bevorstehenden L.A.-Show, sondern auch wegen der geplanten Tour dürften AC/DC mittlerweile darüber grübeln, ob mit Phil Rudd zu rechnen ist und wenn nicht, wer ihn ersetzen kann. Ultimate Classic Rock hat sich dazu ein paar Gedanken gemacht und ist auf folgende zehn Kandidaten gekommen:

Phil Rudd

Phil Rudd kehrt zurück, ein Ersatz wird erst gar nicht nötig. Trotz einer Anklage wegen Drogenbesitzes und der Androhung von Mord ist Phil Rudd nach wie vor der offizielle Schlagzeuger von AC/DC und will auch weiterhin mit der Band aktiv sein. Dass er den Job locker meistert, hat er in 29 Jahren mehr als ausreichend bewiesen.

Simon Wright

Simon Wright war bereits 1983 für Rudd zu AC/DC gekommen und saß sechs Jahre hinter dem Drumkit der Band. 1989 wechelte er zu Dio, wo er Chris Slade ablöste. Das führt uns direkt zum nächsten Kandidaten, denn Slade stieß daraufhin zu AC/DC.

Chris Slade

Slade war bis 1993 Teil der australischen Rocklegende und erlebte die Rückkehr AC/DCs ins ganz große internationale Scheinwerferlicht mit dem Quasi-Comeback Album RAZOR’S EDGE, räumte aber im Vorfeld der BALLBREAKER-Aufnahmen seinen Posten für einen Rückkehrer. Dabei handelte es sich – genau – um Phil Rudd.

Bob Richards

Genau genommen hat Richards Phil Rudd bereits ersetzt, wenn auch nur einmalig. Denn Richards ist es, den man in den AC/DC-Videos zu den aktuellen Singles ‘Play Ball’ und ‘Rock Or Bust’ hinter den Kesseln sieht. Richards verfügt zwar über keine großes Renommee, genießt aber offensichtlich das Vertrauen der Band.

Kenny Aronoff

Kenny Aronoff – „Den Mann für alle Felle“ – empfiehlt sich dagegen spätestens mit seiner beeindruckenden Vita. Der US-Amerikaner hat mittlerweile für mehr Künstler (u.a. Meat Loaf, Bon Jovi, Lynyrd Skynyrd) die Stöcke geschwungen, als er Lebensjahre zählt. Aronoff wird im März diesen Jahres 62.

Jason Bonham

Seine Qualifikation? Er hat bei Led Zeppelin seinen Vater und Schlagzeuglegende John Bonham ersetzt! Sollte das nicht bereits ausreichen, kann Bonham auch noch Engagements bei u.a. Black Country Communion, Foreigner und UFO vorweisen.

Tommy Lee

Bei einem AC/DC-Konzert sollte vermutlich nicht nur die Technik stimmen, ein bisschen Show-Talent könnte auch nütztlich sein. Beides vereint findet sich in Mötley Crüe-Schlagzeuger Tommy Lee, dessen Drum-Achterbahn sich sicher nett neben Höllenglocken, riesigen Aufblaß-Rosies, Kanonen und Rock’n’Roll-Zügen machen würde.

Meg White

Mit Meg White könnten AC/DC nach über 41 Jahren Bandhistorie auch mal eine Frau ans Schlagzeug lassen. Als eine Hälfte der aufgelösten White Stripes stellte sie immerhin allein die komplette Rhythmusfraktion einer Band. Und wie formulierte es einer der großen Rock-Lyriker so schön: „The Girl’s Got Rhythm“.

Will Calhoun

Living Colour sind vermutlich nicht jedem ein Begriff, aber wer sie kennt, weiß, dass Schlagzeuger Will Calhoun für den AC/DC-Job eher über- als unterqualifiziert wäre. Zwar will seine eigene Band bald wieder ein neues Album rausbringen, aber für die größte Rockband der Welt fände sich sicher ein bisschen Zeit.

Tony Currenti

Und noch einmal ein Mann aus der AC/DC-Vergangenheit. Tony Currenti ist zwar nur auf zwei Songs der nachträglich veröffentlichten ’74 JAILBREAK-EP zu hören, erhielt aber schon damals ein Angebot, in die Band einzusteigen. Nach Jahren als Pizzabäcker hat Currenti vor Kurzem auch sein Schlagzeug-Hunger wiederentdeckt.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Perth Festival: 10 Kilometer lange Highway To Hell-Bühne

Der Canning Highway ist eine Hauptverkehrsstraße im australischen Perth und wird als der "echte" Highway To Hell betitelt, da sich dort im Jahr mehrere fatale Unfälle ereignen. Beim Perth Festival 2020 verwandelt sich die Straße dann doppelt in eben diesen. Damit sollen jedoch die australischen Rocker AC/DC und vor allem ihr 1980 verstorbener Frontmann Bon Scott geehrt werden. Die längste Bühne der Welt Mit zehn Kilometern Länge wird aus der Straße am 1. März, genau vierzig Jahre nach der Bestattung des Sängers, die längste Bühne der Welt. Dort werden dann Gruppen wie das finnische Bluegrass-Outfit Steve 'n' Seagulls, das japanische…
Weiterlesen
Zur Startseite