Album für 99 Cent: Amazon-Server bricht zusammen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Seit es Brenner gibt, spätestens seit den Tauschbörsen, ist die Diskussion präsent, wie das sterbende Musik-Geschäft zu retten sei. Metal ist noch relativ stabil, da die treuen Fans zu ihren Bands stehen. Doch auch hier ist lange nicht mehr alles gut.

Viele Meinungsbeiträge stoßen in das gleiche Horn: die Alben sind viel zu teuer. Eine drastische Preis-Senkung würde helfen. Sonst nichts. Selbst ein Medien-Insider wie Bob Lefsetz erklärt:

„If anyone could license music at a fair price we’d see amazing innovation.  That’s the power of tech, that’s the power of the younger generation, adept at computers.  But the old guard is holding them back, the old guard doesn’t want the future.“

Jetzt hat sich ausgerechnet die Promo-Königin Lady Gaga dieses Prinzip auf die Fahne geschrieben und ihr neues Album BORN THIS WAY für einen Tag auf Amazon für 99 US-Cent, rund 70 Euro-Cent, angeboten. Die Folge: die Server brachen zusammen, so gewaltig war der Fan-Anschub. Amazon musste per Twitter-Update erklären:

„We’re currently experiencing very high volume. If you order today, you will get the full @ladygaga album for $.99. Thanks for your patience.“

Nun ist Lady Gaga zwar mit Iron Maiden befreundet, ansonsten aber 0,00 Metal. Die Frage ist, ob ein solches Vorgehen auch bei Metal-Bands funktionieren könnte – und ob sich damit ein sinnvolles Geschäftsfeld ausheben ließe. Ein interessanter Versuch ist es allemal.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Das sind die 10 abgefahrensten Livebands

Viele Bands peppen ihre Liveshows mit speziellen Bühnenaufbauten und allerlei Dekokram auf, um ihren Fans ein unvergessliches Konzerterlebnis zu bescheren. Andere belassen es bei Pyros und Lichteffekten, und manche bieten diesbezüglich rein gar nichts, was in gewisser Weise auch imponieren kann. In dieser Liste stellen wir zehn Bands mit ihren ganz speziellen, auf ihre jeweils eigene kreative Weise furchterregenden Shows und Performances vor. Die reine Effektmaschine Rammstein außen vor gelassen, gehören aktuell Behemoth sicher zu den optisch gruseligsten: Neben Blut, Feuer und satan-ikonischer Dekoration lassen die polnischen Black-Deather jeder ihrer Shows zu einer Schwarzen Messe ausarten. Ähnlich, aber viel blutiger…
Weiterlesen
Zur Startseite