Toggle menu

Metal Hammer

Search

Alice In Chains: Mike Starr ist tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mike Starr ist verstorben. Die Leiche des ehemaligen Bassisten von Alice In Chains wurde am gestrigen Dienstag, 8.3.2011, in seiner Wohnung in Salt Lake City, Utah aufgefunden. Die Todesursache des 44-jährigen ist bisher nicht bekannt.

Bereits 1993 trennten sich die Wege von Mike Starr und Alice In Chains. Im Jahr davor veröffentlichte die Band ihr Erfolgsalbum DIRT. Starrs Nachfolge-Projekt Sun Red Sun mit den ehemaligen Black Sabbath-Musikern Ray Gillen und Bobby Rondinelli konnte nicht an den Erfolg von Alice In Chains anknüpfen.

Alice In Chains-Sänger Layne Staley erlag 2002 einer Überdosis, doch die Band reformierte sich und konnte mit William DuVall am Mikrofon und dem Album BLACK GIVES WAY TO BLUE (2009) einen großen Comeback-Erfolg feiern. Mike Starr war wiederum nicht mit an Bord.

Zuletzt machte ex.Alice In Chains-Bassist Mike Starr von sich reden, als er 2009 in der TV-Sendung ‘Celebrity Rehab’ versuchte, seine Heroinsucht zu kurieren. Erst im Februar diesen Jahres wurde er wegen Besitzes verschreibungspflichtiger Medikamente verhaftet.

Anzeige

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Das sind die 10 abgefahrensten Livebands

Viele Bands peppen ihre Liveshows mit speziellen Bühnenaufbauten und allerlei Dekokram auf, um ihren Fans ein unvergessliches Konzerterlebnis zu bescheren. Andere belassen es bei Pyros und Lichteffekten, und manche bieten diesbezüglich rein gar nichts, was in gewisser Weise auch imponieren kann. In dieser Liste stellen wir zehn Bands mit ihren ganz speziellen, auf ihre jeweils eigene kreative Weise furchterregenden Shows und Performances vor. Die reine Effektmaschine Rammstein außen vor gelassen, gehören aktuell Behemoth sicher zu den optisch gruseligsten: Neben Blut, Feuer und satan-ikonischer Dekoration lassen die polnischen Black-Deather jeder ihrer Shows zu einer Schwarzen Messe ausarten. Ähnlich, aber viel blutiger…
Weiterlesen
Zur Startseite