Alle Alben des Monats 2014: Reviews, Playlist und Übersicht der Besten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Täglich neue Bestenlisten! Unter www.metal-hammer.de/jahresbeste geben wir euch täglich einen neuen Überblick über die besten Metal-Alben des Jahres 2014 in den unterschiedlichen Genres und Kategorien.

Ihr habt gewählt! Wir haben euch gefragt, welches der zwölf Sieger-Alben aus dem monatlichen METAL HAMMER-Soundcheck 2014 euer liebstes ist.

Die Reviews aller METAL HAMMER-Alben des Monats 2014 lest weiter ihr unten. Hört in unserer Juke-Playlist direkt rein in die Soundcheck-Sieger des Jahres:

So fällt das Ergebnis des Votings aus: Euer Album des Monats des Jahres ist demnach BLIND RAGE von Accept, dicht gefolgt von WAR ETERNAL von Arch Enemy.

Eure liebsten Soundchecksieger 2014

  1. Accept BLIND RAGE
  2. Arch Enemy WAR ETERNAL
  3. Judas Priest REDEEMER OF SOULS
  4. Behemoth THE SATANIST
  5. Insomnium SHADOWS OF THEW DYING SUN
  6. Slash WORLD ON FIRE
  7. Grand Magus TRIUMPH AND POWER
  8. Mastodon ONCE MORE ’ROUND THE SUN
  9. Gamma Ray EMPIRE OF THE UNDEAD
  10. At The Gates AT WAR WITH REALITY
  11. Legion Of The Damned RAVENOUS PLAGUES
  12. Primordial WHERE GREATER MEN HAVE FALLEN

Noch mehr Bestenlisten 2014 findet ihr in METAL HAMMER-Ausgabe 01/2015. Zum Jahresende fragen wir euch außerdem auf www.metal-hammer.de/poll nach euren Highlights und Enttäuschungen des Jahres 2014 und verlosen dabei massig Preise!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Saitenhieb: Was will eigentlich dieses ganze komische Publikum hier?

[Dieser Artikel ist ein Fundstück aus unserem Archiv aus dem September 2010] Liebe Rocker, der Festival-Sommer nähert sich mit großen Schritten. Was in der hart rockenden Gemeinschaft in zunehmendem Maße eine Frage aufwirft: "Was will eigentlich dieses ganze komische Publikum hier?" Ein nicht ungewöhnliches Szenario sieht so aus: Man steht nach Stunden brütender Hitze endlich an der optimalen Position zwischen Getränkeversorgung, Bühne und Abort, das Intro der Band, die alle Strapazen wert ist, erklingt, und dann... nimmt der Typ im schlechten Bootleg-Shirt vor uns seine (in der Regel) weibliche Begleitung auf die Schultern. Meistens, weil sie den Sänger so niedlich…
Weiterlesen
Zur Startseite