Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Andreas Kisser spricht über ehemalige Sepultura Mitglieder

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Andreas Kisser, Gitarrist der basilianischen Thrash Metal-Band Sepultura hat in einem Interview mit Dawn Brown von Metal Wani über sein Verhältnis zu Max und Igor Cavalera und dem Fortbestehen von Sepultura nach deren Ausstieg gesprochen.

Auf die Frage, wie die Band mit den kritischen Reaktionen der Fans nach dem Ausstieg der Gründungsmitglieder umgegangen ist, antwortete Kisser: „Mit viel Geduld und Weisheit (lacht). Ich möchte da nicht näher drauf eingehen. Ich respektiere jede Meinung dazu. Jeder kann seine Meinung haben. Ich muss diese nicht mögen, aber ich respektiere sie.“ Weiter sagt er: „Es gibt so viele verschiedene Sepulturas in den Köpfen der Leute, da ist es unmögliches es jedem recht zu machen, außer uns selbst.“

Über seine ehemaligen Bandkollegen sagte er: „Max und Igor machen gerade völlig andere Dinge. Sie sind heute ganz anders als ich sie von damals kenne. Wir reden selten miteinander, aber wir haben immerhin ein gutes, offenes Verhältnis – per E-Mail und so weiter. Aber wir bleiben für uns und ich sehe keinen Grund, warum wir wieder zusammen arbeiten sollten, jedenfalls nicht aus einer geschäftlichen Perspektive. Wir fahren gut mit dem was wir gerade machen.

Max Cavalera hatte Sepultura 1996 verlassen, nachdem die Band seine Frau Gloria als deren Managerin gefeuert hatte. Igor Cavalera verließ die Band 2006 aufgrund musikalischer Differenzen und um mehr Zeit mit seiner Frau und seinem Kind zu verbringen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Studie: Alkohol schmeckt besser bei lauter Musik

Das ist doch mal eine Studie, die wir alle durch eigene Erfahrungen bestätigen können: Bei lauter Musik schmeckt Alkohol süßer und wird darum lieber und in größerer Menge getrunken. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie von Dr. Lorenzo Stafford an der University Of Portsmouth: „Das ist eine interessante Entdeckung, obwohl wir erwartet hatten, dass Musik einen störenden Effekt auf unseren Geschmackssinn hat. Es scheint aber, dass unser Geschmackssinn irgendwie immun gegen sehr störende Faktoren ist, aber tatsächlich von Musik allein beeinflusst wird. Da Menschen eine Vorliebe für Süßes haben, liefert diese Erkenntnis eine plausible Erklärung, warum Leute in lauter Umgebung…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €