Apocalyptica äußern sich zur Rammstein-Klage

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem aktuellen Statement stellen Apocalyptica erstmal klar, dass nicht sie, sondern ihre alte Plattenfirma GUN wegen Trademark-Verletzung verklagt worden seien. In einem Artikel zum Fall sei das falsch angeführt worden.

Geklagt worden sei wegen der Sticker-Werbung „featuring Rammstein“, der auf der CD WOLDS COLLIDE zu sehen war und den Vertretern von Rammstein nicht gefiel, da er nicht freigegeben worden sei. Medienberichten zufolge habe man sich auf eine Zahlung von 45.000 Euro geeinigt.

Das Apocalyptica-Statement im Original-Wortlaut:

„The article’s headline is substantially wrong: neither the band Apocalyptica nor their management are or were involved in the described lawsuit. However, the parties involved are the band Rammstein and Sony Music Entertainment GmbH, as the successor of the by now-defunct affiliated label GUN Records.

Apocalyptica and Halbe Miete Management regret the events, but neither had any influence on a violation of trademark and naming rights, nor any part in whatsoever resulting agreements.

It is correct that GUN Records published advertisements with the stated endorsement disregarding existing agreements, and the band Rammstein subsequently filed a lawsuit against Sony Music Entertainment GmbH as the parent company. It is furthermore correct that Sony Music Entertainment GmbH and Rammstein have agreed on a settlement, the details of which, however, are unknown to Apocalyptica and Halbe Miete Management. We ask that further articles on the topic correctly reproduce the facts.“

Weitere Artikel zu Rammstein und Apocalyptica:
+ Rammstein kündigen Live-DVD und Best Of mit zwei neuen Songs an
+ Besprechung: Rammstein + Combichrist 2x live in Köln
+ Apocalyptica + Livingston live in Hamburg

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein halten Pre-Listenings für ZEIT ab

Heute in einer Woche -- am 29. April 2022 -- veröffentlichten Rammstein ihre neue Scheibe ZEIT. Und wie wir bereits berichtet hatten, richten die Berliner NDH-Metaller einen Tag vor dem Release des frischen Albums spezielle Pre-Listening-Events aus. Dabei kommen die Fans von Till Lindemann und Co. schon am 28. April in den Genuss, ZEIT in voller Länge zu hören. Die Events finden in unzähligen Kinos auf der ganzen Welt statt. Rammstein hatten auch bekanntgegeben, in welchen Lichtspielhäusern die Hörproben steigen werden (siehe Instagram-Post unten). Wer herausfinden will, ob auch in seiner Stadt ein Kino dabei ist, surft am besten direkt auf…
Weiterlesen
Zur Startseite