Toggle menu

Metal Hammer

Search

Arch Enemy covern ‘Breaking The Law’ von Judas Priest

von
teilen
twittern
mailen
teilen

‘Breaking The Law’ von Judas Priest ist nicht nur ein waschechter Metal-Klassiker, sondern darf auch immer wieder für Coverversionen herhalten. Man erinnere sich an die Balladen-Version von Doro. Jetzt legen Arch Enemy mit einer eigenwilligen Coverversion nach!

Arch Enemy und Kreator kommen Ende des Jahre nicht nur gemeinsam auf Tour, sondern veröffentlichen passend dazu eine 7″-Split, die auf 500 transparent-rote und 500 rote Exemplare limitiert und nur auf Tour erhältlich ist.

METAL HAMMER präsentiert:
KREATOR + ARCH ENEMY + SODOM + VADER
Tour 2014

05.12. Ludwigsburg, MHP Arena
06.12. Oberhausen, Turbinenhalle
07.12. Saarbrücken, Garage
08.12. Hamburg, Docks
09.12. Berlin, Huxleys
11.12. Wiesbaden, Schlachthof
12.12. Geiselwind, Eventhall
13.12. München, Tonhalle
14.12. CH-Pratteln, Z7

Tickets: METAL HAMMER-Ticketshop

Von der Split-7″ mit Kreator stellen Arch Enemy jetzt ihren Beitrag ‘Breaking The Law’ online.

Arch Enemy-Gitarrist Michael Amott zur Judas Priest-Coverversion: „When we do covers, we have a tendency to pick somewhat obscure songs. However, the iconic ‘Breaking The Law’ anthem by JUDAS PRIEST is anything but that of course! This just started with a fun jam in the studio, and during the process, we tried to make it sound as ARCH ENEMY as possible – it turned out pretty f’n cool, and here it is…Enjoy!“

Hört hier die Judas Priest-Coverversion ‘Breaking The Law’ von Arch Enemy:

ARCH ENEMY/KREATOR split 7″ track-listing:

Side A (ARCH ENEMY)

1. Breaking The Law (JUDAS PRIEST cover)

Side B (KREATOR)

1. Iron Destiny

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Nachholtermine stehen fest

Super Neuigkeiten zum Wochenbeginn: Ozzy Osbourne hat die Ersatztermine für seine aus krankheitsbedingt verschobenen Europa-Shows bekannt gegeben. So ist der "Prinz der Dunkelheit" vom 11. November bis 3. Dezember 2020 in Dortmund, Wien, Zürich, München, Mannheim, Berlin und Hamburg zu sehen. Die genauen Daten seht ihr unten. Laut Pressemitteilung freut sich Ozzy Osbourne, endlich auf die Bühnen Europas zurückzukehren und bedankt sich bei allen Fans für ihre Geduld und Loyalität. "Ich kann es kaum erwarten, euch nächstes Jahr zu sehen. Ich will wieder 100 Prozent fit sein, bevor ich euch aus den Socken haue. Noch gehe ich nicht in Rente.…
Weiterlesen
Zur Startseite